Waldbrand in Wien-Liesing verlief ohne größere Schäden

Der Einsatz beim Waldbrand
Der Einsatz beim Waldbrand - © MA 68 Lichtbildstelle
Der eher seltene Fall eines Waldbrandes in Wien beschäftigte am Donnerstag die Wiener Berufsfeuerwehr in Liesing. Insgesamt 32 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit sechs Löschleitungen und teilweise unter Atemschutz.

Zu größeren Schäden kam es laut Sprecher Michael Wagner nicht. Auf dem in der Nähe der Kaltenleutgebener Straße befindlichen Waldstück befinden sich Schwarzkiefern. Diese Bäume seien für gewöhnlich sehr resistent. Die betroffene Fläche am Stadtrand von Wien mit einer Größe von rund 5.000 Quadratkilometern sei für einen Waldbrand zudem verhältnismäßig klein gewesen, berichtete Wagner weiter. Der Einsatz war gegen 20.00 Uhr nach rund vier Stunden zu Ende.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen