Vier mutmaßliche Schlepper in Wien-Leopoldstadt gestoppt

Akt.:
Die Polizei hielt zwei Schlepper-Fahrzeuge in Leopoldstadt an
Die Polizei hielt zwei Schlepper-Fahrzeuge in Leopoldstadt an - © APA (Sujet)
Samstagnacht gegen 22:00 Uhr fielen Polizisten in der Schüttelstraße in Leopoldstadt zwei ungarische Fahrzeuge mit mehreren Personen auf. Wie sich herausstellte, handelte es sich um mutmaßliche Schlepper, in deren Wagen sich Flüchtlinge befanden.

Bei der Kontrolle wurde klar, dass die Lenker und ihre Beifahrer vier Iraker zwischen 24 und 35 Jahren von Ungarn nach Wien geschleppt hatten. Die Verdächtigen hatten dafür Geld kassiert.

Einsatz in Leopoldstadt: Schlepper-Quartett festgenommen

Bei den Flüchtlingen handelte es sich um irakische Staatsbürger im Alter zwischen 24 und 35 Jahren. Die vier Geschleppten  wurden von den Beamten erstversorgt – für die mutmaßlichen Schlepper, Männer im Alter zwischen 17 und 45 Jahren, klickten die Handschellen. Die Verdächtigen wiesen sich teils mit falschen Ausweisen aus, welche ebenso wie die beiden Fahrzeuge sichergestellt wurden.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen