Verdacht der schweren Nötigung im Bezirk Mödling: Verdächtige ausgeforscht

Akt.:
1Kommentar
Verdacht der schweren Nötigung im Bezirk Mödling: Verdächtige ausgeforscht
© APA (Sujet)
Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Niederösterreich war auf der Suche nach mehreren Tätern, die Mitte Juni 2017 eine schwere Nötigung bei einem See in Kaltenleutgeben begangen haben sollen.

An jenem See wurde eine mit freiem Oberkörper badende Frau umringt und von mehreren Männern bedroht, sie zu vergewaltigen, sofern sie sich nicht ein T-Shirt anziehen würde. Einer der Täter versuchte den männlichen Begleiter der Frau mit einem Fußtritt eine Böschung hinunterzustoßen. Hinweise zur Identifizierung der Tatverdächtigen werden unter dem Stichwort „Kaltenleutgeben“ an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LPD-N-LVT@polizei.gv.at bzw. 059133 30 8333) oder jede andere Sicherheitsdienststelle erbeten.

(Red.)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel