Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Veranstalter des Rock in Vienna reagieren auf enttäuschte Fans

Das Line Up zum Rock in Vienna 2017 steht - Fans üben Kritik.
Das Line Up zum Rock in Vienna 2017 steht - Fans üben Kritik. ©APA
In den vergangenen zwei Jahren konnte sich das Rock in Vienna als Rock- und Metalfestival in der Bundeshauptstadt behaupten. Nun zeigen sich einige Fans vom Line-Up 2017 enttäuscht. Die Veranstalter reagierten nun und begründeten die Bandauswahl.
Das sind die Headliner am RiV 2017
Alle Bilder vom Rock in Vienna 2016

Dass man es bei der Erstellung des Line-Ups für ein Festival nicht jedem Musikfan recht machen kann, wissen die Veranstalter der größten Musikfestivals in Österreich bereits. Diesmal muss sich das Rock in Vienna mit harter Kritik auseinandersetzen. Am Donnerstag wurde der letzte Headliner für das Festival auf der Wiener Donauinsel bekanntgegeben, somit stehen auch die großen Stars, die die Bühnen in Wien bespielen werden, fest.

Fans üben harte Kritik an Rock in Vienna-Line Up

Allerdings scheinen die Fans mit den angekündigten Bands wie Deichkind, Macklemore & Ryan Lewis oder Silbermond so ihre Probleme zu haben: “Also dieses Lineup im Vergleich zu den letzten zwei Jahren stinkt einfach nur gewaltig ab – und es hilft nix: Was zum Teufel macht Silbermond auf diesem Festival? Sagt das ganze doch gleich ab…”, konnte man auf der Facebook-Seite lesen.


RiV 2017 mit vielfältigem Programm

In den letzten beiden Jahren konnten Rock- und Metalgrößen wie Metallica, Rammstein, Slayer, Iron Maiden und Incubus auf die Wiener Donauinsel gebracht werden. 2017 soll das Line-Up am Rock in Vienna Festival allerdings mehr Vielfalt bieten: “Ganz klar ändert sich heuer die Ausrichtung des Rock in Vienna in eine breitere und neue Richtung”, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Weiterhin sollen Ausnahmekünstler ihren Weg zum Festival in Wien finden und man sei stolz auf das Line-Up: “Wir sind stolz auf unsere Bands 2017, die im Übrigen mehr als 80 Millionen Alben verkauft haben und Stadien füllen.”

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Veranstalter des Rock in Vienna reagieren auf enttäuschte Fans
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen