Urlauberreiseverkehr verursacht Stau auf Tauernautobahn

Urlauberreiseverkehr verursacht Stau auf Tauernautobahn
Salzburg – Der Ferienbeginn in Westösterreich sowie in fünf deutschen Bundesländern und in Teilen der Niederlande führte am Samstag auf der Tauernautobahn A10 in Richtung Süden zu einem ausgedehnten Stau.

Schon kurz vor 4 Uhr früh wurde die Blockabfertigung aktiviert, hieß es beim ÖAMTC. In den Vormittagsstunden wurde die Warteschlange vor dem Tauerntunnel in Salzburg immer länger: Gegen Mittag erreichte sie rund 13 Kilometer.

Für die Autoinsassen, die in der brütenden Sommerhitze ausharren mussten, bedeutete dies eine Wartezeit von ungefähr zwei Stunden. Der ÖAMTC hatte seine Stauberater im Einsatz.

Ein Unfall im Bereich der Einhausung Eben sorgte am Vormittag auf der A10 auch in Fahrtrichtung Norden für einen Stau mit drei bis vier Kilometern Länge. Während der Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Salzburg für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen