Umbau von IKEA Wien Nord ist abgeschlossen

Der Umbau von IKEA Wien Nord ist komplett abgeschlossen.
Der Umbau von IKEA Wien Nord ist komplett abgeschlossen. - © IKEA
Wer schon länger nicht mehr bei IKEA Wien Nord war, wird Augen machen: Das 17 Jahre alte Einrichtungshaus erstrahlt nach einem in zwei Etappen erfolgten Komplettumbau in neuem Glanz.

Der Umbau von IKEA Wien Nord ist Geschichte und das 17 Jahre alte Einrichtungshaus erstrahlt wieder von Neuem.

Der neue Eingangsbereich ist hell, freundlich und großzügig und eine Rolltreppe bringt die Kunden bequem in die obere Verkaufsebene und ins Restaurant. Über den gesamten linken Teil der Eingangshalle erstreckt sich das neue Kinderparadies “Småland” mit seiner fantasievollen Ausstattung, die an Südschweden und seine Natur, Wälder, Seen und Steinmauern erinnert – inklusive Bällebad, das zum Reinspringen animiert.

Musterzimmer, Kinderparadies & Co: Ikea-Umbau abgeschlossen

“Besonders stolz sind wir auf die neuen Musterzimmer im ersten Stock”, sagt Einrichtungshauschef Jan Janko: “Anders als früher können wir jetzt fast echte Wohnsituationen zeigen – dazu haben wir die einzelnen Räume auch mit einer vierten Wand versehen. Wenn man reingeht, bekommt man dadurch ein ganz anderes Raumgefühl. Das hilft, sich besser vorstellen zu können, was man alles mit seiner eigenen Wohnung machen könnte – von der Tapete bis zum Teppich, vom Ofen bis zum Sofa, vom Stauraum bis zur Leseecke.”

Die Umbauarbeiten bei den Musterzimmern, Küchen, Schlafzimmern und Sofas sind schon seit August abgeschlossen. Jetzt ist auch die gesamte sogenannte Markthalle (also das Erdgeschoß) fertig. Dort war zuletzt noch an den neuen Badezimmerlösungen gearbeitet worden.

“Am schönsten ist”, so Jan Janko, “dass die Sonne wieder ins Restaurant scheint.” Der Einbau der Rolltreppe und andere Arbeiten hatten es notwendig gemacht, dem Restaurant einige Monate lang das Tageslicht zu nehmen. Nun erstrahlt es regelrecht – und ist auch noch um 150 Sitzplätze größer. Jan Janko fügt hinzu: “Speziell bei unseren vielen Stammkunden möchte ich mich für die Geduld und Nachsicht bedanken, die sie an den Tag gelegt haben.”

Millioneninvestitionen für die Kunden

Die Erneuerung von IKEA Wien Nord ging in zwei Phasen vonstatten: In der ersten Etappe vor zwei Jahren wurde vor allem in die Verkaufsbereiche investiert. Stück für Stück war das Haus damals auf den Kopf gestellt worden. Im zweiten Schritt waren vor allem die Versorgungsbereiche dran: Eingang samt Rolltreppe, Küche, Waschräume, Ladezone und Tiefgarageneinfahrt, Büroräumlichkeiten samt neuen Meetingräumen und einer Terrasse für die Mitarbeiter – und vor allem das Lager, das schon längst aus allen Nähten geplatzt ist und nun um 1.800 Quadratmeter vergrößert wurde.

Damit wird einerseits die Verfügbarkeit der Produkte für die Kunden noch besser, andererseits erleichtert es das Hantieren der Ware, die Bereitstellung von Click & Collect-Bestellungen und auch das Beladen der Transporter für Heimlieferungen. 11,5 Millionen Euro hat IKEA diesmal in den Umbau investiert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen