Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz Rettungsversuch: 39-Jähriger im Donaukanal ertrunken

Am Donaukanal kam es zu einem schweren Unfall mit einem Todesopfer
Am Donaukanal kam es zu einem schweren Unfall mit einem Todesopfer ©APA (Sujet)
Am frühen Dienstagmorgen kam es zu einem schweren Arbeitsunfall am Donaukanal: Ein 39-jähriges Besatzungsmitglied eines Baggerschiffes ertrank vor den Augen eines Zeugen, der ihn aus dem Wasser ziehen wollte.

Bei dem Vorfall kurz nach 6 Uhr morgens in der Leopoldstadt auf Höhe der Schüttelstraße 11 versuchte der Zeuge, den zwischen Donaukanalwand und Bagger befindlichen Mann mit einem Seil aus dem Wasser zu retten. Als der Mann jedoch nach diesem griff, ging er unter. Der Kapitän eines Baggerschiffes meldete den 39-Jährigen als abgängig, die Suche nach dem Mann mit Einsatzkräften des See- und Stromdienstes und der Feuerwehr blieb zunächst erfolglos. Es habe jedoch keinen konkreten Hinweis auf eine Person an einem bestimmten Ort gegeben, weshalb die Taucher nicht zum Einsatz kamen, berichtete Feuerwehrsprecher Michael Wagner.

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Trotz Rettungsversuch: 39-Jähriger im Donaukanal ertrunken
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen