Treffen von Biden, Merkel und Poroschenko geplant

Akt.:
Biden und Merkel wollen zur Ukraine beraten
Biden und Merkel wollen zur Ukraine beraten
US-Vizepräsident Joe Biden wird am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz zu einem Dreiertreffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko zusammenkommen. Bei dem Gespräch am Samstag werde es unter anderem um den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine gehen, hieß es am Mittwoch aus Regierungskreisen in Washington.


Am Montag ist ein Treffen von Merkel mit US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus geplant. Seit vergangenem Frühjahr wurden in der Ostukraine mehr als 5.350 Menschen getötet. Die Kämpfe zwischen ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Rebellen hatten zuletzt wieder an Schärfe zugenommen, auch Zivilisten gerieten zunehmend unter Beschuss. Moskau wird vorgeworfen, die Separatisten mit Waffen und Kämpfern zu unterstützen, streitet dies aber ab. Die EU und die USA haben Sanktionen gegen die russische Wirtschaft und Vertraute von Russlands Präsident Wladimir Putin verhängt.

Biden bricht am Donnerstag zu einer dreitägigen Reise nach Europa auf. Zunächst besucht der US-Vizepräsident Brüssel, wo er EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und EU-Ratspräsident Donald Tusk treffen soll. Anschließend fliegt er weiter zur Münchner Sicherheitskonferenz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen