Toni Mörwalds Palazzo mit neuer Show “Glücksjäger” im Wiener Prater

Bei der aktuellen Palazzo-Show "Glücksjäger"
Bei der aktuellen Palazzo-Show "Glücksjäger" - © Allegria/www.PALAZZO.org
Mit neuer Show und neuem Menü lädt Toni Mörwald Palazzo in den Spiegelpalast im Wiener Prater. “Glücksjäger” begeistert mit atemberaubender Akrobatik und einem fabelhaften Vier-Gang-Menü von 3-Haubenkoch Toni Mörwald.

“Glücksjäger” heißt das neue Palazzo-Programm, das in der Spielsaison 2016/17 erstmals in Wien zu sehen ist. Schauplatz ist ein Casino-Hotel, in dem sich verschiedenste Charaktere auf die Suche nach ihrem ganz persönlichen Glück machen, das viele von ihnen jedoch schon verloren glaubten.

Atemberaubende Artistik im historischen Spiegelpalast

Geniale Artisten und brillante Künstler treffen dabei auf liebenswerte Angestellte, verschrobene Individuen und spielsüchtige Hotelgäste. Sie jagen dem Glück nach und lieben den Wettkampf. Nicht selten kommt es dabei zu dem ein oder anderen Duell. Unter Kontrolle versucht dies der Hoteldirektor und diesjähriger Host Sven Riemann zu halten, der selbst auch in wenig glamourösen Zeiten an das große Glück glaubt.

Wie gewohnt erwartet das Publikum auch im Programm “Glücksjäger” ästhetische und zugleich atemberaubende Artistik im historischen Spiegelpalast. Unter anderen darf man sich auf spektakuläre Luftketten-Artistik in schwindelerregenden Höhen, unbegreifliche Illusionen sowie eine spektakuläre Nummer namens Hoop-Diving freuen.

Das Toni Mörwald “Glücksjäger” Menü

Das neue Vier-Gang-Menü trägt auch in der Spielsaison 2016/17 die Handschrift von Haubenkoch Toni Mörwald, der für PALAZZO ganz besondere Kompositionen ersonnen hat. Die Gäste dürfen sich auf eine feine, regionale Küche freuen – zeitgemäß interpretiert und köstlich umgesetzt.

Als Vorspeise präsentiert der Haubenkoch “Reef ‘n’ Beef”, ein feines rosa Kalb auf Trüffelcreme mit Knuspergarnele und Paradeis-Basilikum-Bruschetta. Danach wird “Fish ‘n’ Bacon” serviert, ein Medaillon vom Zander im Wurzelspeck auf Dijonlinsen, Steinpilzfond und gebranntem Lauch. Als Hauptgang erwartet die Gäste “Rib ‘n’ Corn”, ein Short Beef Rib mit Polenta-Parmesan-Salbei-Schnitte, Melanzanipüree und Kichererbsen. Zum Schluss versüßt noch “Choco ‘n’ Nut”, ein luftiges Schokoladenparfait im Baumkuchen mit Mandarine, grünem Apfel und Erdnuss, den kulinarischen Abend.

Auch für Vegetarier ein Hochgenuss

Für alle, die lieber auf Fleisch und Fisch verzichten möchten, hat Toni Mörwald natürlich auch eine vegetarische Variante seines Menüs kreiert. Im vegetarischen Vier-Gang-Menü besteht die Vorspeise “Pepper’n’Goose” aus Ziegenkäse im Erdapfel mit Paprika und Kräutern. Danach folgt “Cep’n’Leek”, ein Steinpilzflan auf Erbsenpüree und gebranntem Lauch. Als Hauptgang wird “Veggie’n’Cheese”, gegrillte Melanzani mit Couscous, Manouri und Blattspinat serviert. Das Dessert ist ident mit jenem des regulären Menüs “Choco’n’Nut”.

Palazzo kommt jedenfalls überall bestens an – auch Promis outeten sich bei der jüngst erfolgten Gala-Premiere von “Glücksjäger” als begeisterte Stammgäste.

Toni Mörwald PALAZZO
“Glücksjäger”
17.11.2016 – 12.03.2017
Wiener Prater, 1020 Wien

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen