Thiem besiegte in Rio de Janeiro Tipsarevic mit 6:4 und 7:5

Akt.:
Der Österreicher ist eine Runde weiter
Der Österreicher ist eine Runde weiter - © APA (AFP)
Österreichs Nummer eins, Dominic Thiem, hat in der Nacht auf Mittwoch (MEZ) in seinem Erstrundenspiel beim ATP-500-Turnier in Rio de Janeiro den Serben Janko Tipsarevic in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:5 besiegt.

Dominic Thiem hat seine Rückkehr auf Sand erfolgreich gestaltet. Nach der Viertelfinal-Niederlage in Rotterdam setzte sich der als Nummer zwei gesetzte Österreicher am Dienstag in der ersten Runde des mit 1,44 Millionen Dollar dotierten Tennis-ATP-500-Events in Rio de Janeiro gegen Janko Tipsarevic 6:4,7:5 durch und trifft in der Nacht auf Donnerstag auf dessen serbischen Landsmann Dusan Lajovic.

Thiem hatte im Vorjahr in Rio das Halbfinale erreicht. Bei seinem ersten Sandplatz-Auftritt seit Juli vergangenen Jahres in Kitzbühel ließ der 23-jährige Niederösterreicher trotz langer Anreise und dem Zeitunterschied von drei Stunden gegen den mittels Wildcard angetretenen, ehemaligen Top-Ten-Spieler Tipsarevic nichts anbrennen. Das Match dauerte 1:35 Stunden. Thiem servierte sieben Asse, Tipsarevic keines. Gegen Lajovic, der sich gegen den Argentinier Facundo Bagnis 6:4,6:4 durchsetzte, ist Thiem bei einer 2:0-Bilanz und auf seinem Lieblingsbelag Sand Favorit.

Viele Punkte zu verteidigen

Thiem tut gut daran, in Rio erneut möglichst weit zu kommen, steht doch seine Position in den Top Ten der Weltrangliste auf dem Spiel. Zumindest der potenzielle Finalgegner ist bereits weg, denn der als Nummer eins gesetzte Japaner Kei Nishikori unterlag in Runde eins dem Brasilianer Thomaz Bellucci überraschend mit 4:6,3:6. Thiem hat nächste Woche auch seinen Titel in Acapulco zu verteidigen. In Mexiko hatte der Österreicher vor einem Jahr seinen ersten ATP-500er-Titel gewonnen.

Nicht antreten konnte in Rio krankheitsbedingt Gerald Melzer. Der Weltranglisten-108. aus Österreich wäre auf Guido Pella getroffen. Der Argentinier verlor dann gegen den Lucky Loser Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik mit 2:6,5:7.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung