Theater am Spittelberg lässt den Sommer mit buntem Programm ausklingen

Akt.:
Außergewöhnliche Programmschwerpunkte im Theater am Spittelberg.
Außergewöhnliche Programmschwerpunkte im Theater am Spittelberg. - © beigestellt
Weltmusik, Wiener Musik, Pop, Varieté, Kleinkunst und Comedy und natürlich auch Theater für Kinder – am Spittelberg ist für jeden (Theater)-Geschmack etwas dabei. Ende August und Anfang September gibt es wieder einige Programmhöhepunkte.

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, das Theater am Spittelberg macht aber weiterhin gute Laune mit vielfältigen Acts und einem abwechslungsreichen Programm:

Die Doyenne der Kabarettszene, Andrea Händler, bittet etwa am 20. August zum kollektiven “Ausrasten” und erzählt auf herrlich-komische Weise von den Eskapaden “entspannender” Urlaubserlebnisse: Kann man Romantik bei einem Veranstalter buchen? Warum gibt es im Flieger immer weniger „Chicken“ als „Fish“? Und wo verdammt bleibt all die Zeit, die man sich durch das digitalisierte Leben erspart? Zum Schreien komisch erinnert sich „die Händler“ an jene Urlaube … die sie am liebsten verdrängt hätte.

Weitere Highlights im Theater am Spittelberg

Am 21. und 22. August wird es musikalisch-schön: “Best of im Dienste der Dialektmusik” lautet das Motto mit Künstlerin Birgit Denk: Das bedeutet Mundart-Pop quer durch die Gefühlspalette von rockig bis sentimental.

Weitere August-Programmpunkte finden Sie hier.

Sommerbühne: Schwerpunkte Ende August und September

Zwei ungewöhnliche, aber durch und durch sehenswerte Programmpunkte gibt es als Schwerpunkte zum Augustende:

Edson Cordeiro: „Paradiesvogel / Exotische Lieder einer göttlichen Diva“: Mit seiner Ausnahme-Stimme über vier Oktaven erweist der brasilianische Countertenor berühmten Frauen mit jeder Note seine Reverenz. Dramatischer als Dalida, verführerischer als Zarah Leander, verrückter als die Latino-Queens Lola Flores und La Lupe – sowie, in Lack und Leder, Strass aus Paris, mit neuen Liedern, die extra für den Paradiesvogel geschrieben wurden. Ein unterhaltsamer Abend ist also garantiert: Am Freitag, dem 28. August.

Fado Cruzado: Nicht nur für eingefleischte Fans portugiesischer Klänge ein echter Tipp, um nochmal den Sommer zurückzuholen. Carolina Pessoa (Fado Lisboa) und João Farinha (Fado Coimbra) stellen die zwei Stile des portugiesischen Nationalgesangs gegenüber. Lyrisch, nostalgisch und romantisch. Am 29. August.

Und als Vorschau für den September: NEW FADO mit CARMINHO – „Canto“: Portugals umjubelte neue Ikone des Fado kommt nach ihrem Rekord-Debüt nun mit neuem Album live nach Wien. Carminho atmet den Fado mit jeder Faser ihres Körpers. Und verleiht mit jedem Atemzug dem traditionell schwermütigen National-Ausdruck ihrer Heimat Portugal mit frischer Energie Zukunft. Aktuell präsentiert die seit ihrem Debüt 2009 als Offenbarung bejubelte Fadista ihr drittes Album – vom Start weg vergoldet. Am 27. und 28. September live.

Alle weiteren Infos hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung