Tag 7 bei Promi Big Brother: Prinz Marcus von Anhalt bandelt mit Jessi an

Akt.:
Zwischen Jessica und Prinz marcis von Anhalt wird es heiß im Promi Big Brother-Haus.
Zwischen Jessica und Prinz marcis von Anhalt wird es heiß im Promi Big Brother-Haus. - © SAT.1
Am 7. Tag kippt die Stimmung: Während in der Kanalisation im Big Brother-Haus gehungert wird, turteln Prinz marcus von Anhalt und Jessi gemeinsam im Pool.

When a Man loves a Woman: Marcus Prinz von Anhalt sucht Im Luxus-Bereich die Nähe zu Reality-Sternchen Jessica. “Ich will kuscheln, ich will bei dir schlafen. Komm, mein Schatz, lass’ dich fallen”, säuselt der Prinz der Prinzessin seiner Träume ins Ohr und küsst sie auf Hals und Wange. Nach den ersten Zärtlichkeiten zieht es die Beiden zur Abkühlung in den Pool. Macho-Sprüche, Küsse und unmoralische Angebote inklusive.

In der Kanalisation kippt die Stimmung

Harte Probe für Kettenraucher Mario Basler (40 Zigaretten am Tag) und Ben Tewaag (raucht seit er 15 Jahre alt ist): Zum kargen Leben in der Kanalisation des Hauses kommt nun der Zigaretten-Entzug. Big Brother unterbreitet den Beiden ein Angebot: Je länger sie dem Qualmen abschwören, desto mehr Belohnungen bekommen sie und ihr Team. “Wir werden das durchziehen”, sagt Basler. Doch nach zwei Stunden steht die Challenge auf der Kippe …

Hunger in der Big Brother-Kanalisation

Kein Tageslicht, feuchte Rohre und Ratten: Das Leben unter dem “Promi Big Brother”-Haus ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Auch der Hunger macht den Bewohnern in der Kanalisation zu schaffen. Was wird serviert? Alle zwei Tage erhält die Kanal-Truppe vom großen Bruder Essensreste zum Zubereiten: Wurzelgemüse, 6 Fenchelknollen, 2 Kohlrabi und Rote Beete sieht der Speiseplan vor. Für Ben Tewaag ist die Zwangs-Diät besonders herausfordernd: “Man denkt nur ans Essen. Ich vermisse das Gefühl angenehm gesättigt zu sein.”


Wechsel von “oben” nach “unten”

Ben wurde zwar von den Bewohnern wieder in den Luxus gewählt, allerdings gab er sein Ticket an Isa weiter. Den Zuschauern schien das gar nicht zu gefallen, diese wählten Isa nämlich gleich wieder in die Kanalisation zurück.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen