Täter konnten nach Juwelierraub auf der Mariahilfer Straße flüchten

1Kommentar
Auf der MaHü wurde ein Juwelier überfallen.
Auf der MaHü wurde ein Juwelier überfallen. - © APA
Am Donnerstagvormittag ist ein Juwelier auf der Mariahilfer Straße in Wien überfallen worden. Die vier zum Teil bewaffneten Täter konnten unerkannt mit der Beute entkommen.

Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger ereignete sich der Überfall am Donnerstag, den 30. April 2015, um 10.07 Uhr. Vier Männer hatten das Juweliergeschäft mit der Adresse Mariahilfer Straße 121 überfallen. “Zumindest einer der Täter war mit einer Pistole bewaffnet”, so Hahslinger auf Anfrage von VIENNA.at. Verletzte hat es bei dem Überfall keine gegeben.

Mit der Beute konnten die Täter unerkannt flüchten, die Fahndung dauert an.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel