Studentin in Uni-Bibliothek beim Wiener AKH mit Flasche gegen Kopf attackiert

Die Flaschen-Attacke geschah in der Uni-Bibliothek beim Wiener AKH
Die Flaschen-Attacke geschah in der Uni-Bibliothek beim Wiener AKH - © AKH (Sujet)
In der Bibliothek der Medizinischen Universität Wien beim AKH ist eine Studentin Donnerstagmittag von einem Mann mit einer Glasflasche attackiert worden. Die Frau erlitt einen heftigen Schlag auf den Kopf. Der Täter machte laut Polizei einen höchst verwirrten Eindruck.

Nach Angaben des Krankenhauses befand sich das Opfer am Nachmittag in stationärer Behandlung. Die Flasche, mit der die Studierende kurz vor Mittag angegriffen worden ist, hatte der Mann in einem Sackerl in die Bibliothek mitgebracht, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger der APA.

Attacke auf Studentin in MedUni-Bibliothek

Der Auslöser für die Attacke war zunächst völlig unklar. Opfer und Angreifer sind einander unbekannt.

Die Studierende befand sich nicht in Lebensgefahr, hieß es von der Polizei. “Die Frau hat Kopfverletzungen erlitten und wird im AKH stationär behandelt”, sagte Spitalsprecherin Karin Fehringer auf APA-Anfrage.

Verwirrter Mann verletzte junge Frau mit Flasche

Der Sicherheitsdienst des AKH habe den Tatverdächtigen der Polizei übergeben. “Der Mann wird jetzt von einem Amtsarzt untersucht”, berichtete Keiblinger. “Sein Motiv ist völlig unklar. Er hat einen äußerst verwirrten Eindruck gemacht.” Die Identität des Mannes war zunächst unklar.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen