Streitereien in Wien: Drei Polizisten verletzt

4Kommentare
Schmerzhafte Einsätze für Wiens Polizisten.
Schmerzhafte Einsätze für Wiens Polizisten. - © APA/Sujet
Da flogen die Fäuste: In Wien sind am Samstag drei Polizisten – zwei Beamte und eine Beamtin – bei Streitschlichtungen verletzt worden.

In einer Wohnung in Brigittenau verhielt sich ein 50-Jähriger gegenüber seiner Ex-Frau derart aggressiv, dass die Polizei in einer Stunde zweimal anrückte.

Der Mann schlug die beiden Beamten zu Boden und flüchtete aus dem Erdgeschoßfenster. Er wurde im Innenhof festgenommen. Eine Polizistin erlitt eine Handverletzung.

Prügelei in Schwimmbad in Ottakring

Im Schwimmbad in Ottakring kam es bei der Aufnahme eines Diebstahls aus einer Umkleidekabine zu einer Auseinandersetzung unter unbeteiligten Jugendlichen.

Der Streit wurde nach Polizeiangaben vom Sonntag rasch geschlichtet, als sich aber plötzlich die Eltern eines Betroffenen einmischten und die zwei Beamten beschimpften.

Polizisten attackiert

Ein 47-Jähriger versetzte einem Polizisten einen Faustschlag gegen den Brustkorb und fügte beiden Kratzer an Unterarmen und Fingern zu.

Der Mann wurde vorübergehend festgenommen. Da er angab, an ansteckenden Krankheiten zu leiden, wurden die beiden Polizisten zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht. Bei dem 47-Jährigen sowie bei dem 50-Jährigen aus Brigittenau wurden bei Alkotests jeweils 1,6 Promille festgestellt, so die Polizei weiters.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel