Staus vor EM-Quali gegen Moldawien im Ernst Happel Stadion: Anfahrtstipps

Akt.:
Staus vor dem EM-Qualifikationsmatch Österreich gegen Moldawien erwartet.
Staus vor dem EM-Qualifikationsmatch Österreich gegen Moldawien erwartet. - © APA
Am Samstagabend trifft das österreichische Nationalteam in der EM-Qualifikation auf Moldawien. 50.000 Fußballfans werden im ausverkauften Ernst Happel Stadion erwartet – Staus sind zu erwarten. Alle Infos zu Verkehrsbehinderungen und Tipps zur Anreise finden Sie hier.

Der Verkehrsklub ARBÖ rät allen Fußballfans, die das Fußballspiel zwischen Österreich und Moldawien live erleben, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. In unmittelbarer Nähe hält die U2 an der Station “Stadion”. Ab ca. 17:30 Uhr fährt die Linie U2 im 2,5-Minuten-Intervall. Nach Spielende fährt die Linie U2 mit zehn zusätzlichen Zügen in besonders dichten Intervallen. Die Linien U1, U3 und U4 sind alle 5 Minuten unterwegs.

Staus auf A23 und Handelskai erwartet

Wer dennoch mit dem eigenen PKW anreist, sollte sich unbedingt rechtzeitig auf den Weg machen und auf der A23 zwischen dem Knoten Kaisermühlen und der Ausfahrt Gürtel, sowie am Handelskai, der Meiereistraße und auch auf der Engerthstraße genügend Zeit einkalkulieren. Die Zufahrt zu den Parkhäusern ist nur von der Seite des Handelkai’s bzw. über den Praterstern-Ausstellungsstraße möglich. Einlass ins Stadion wird ab 18:45 Uhr gewährt.

Mit den Öffis in Ernst Happel Stadion

Ab ca. 17:30 Uhr fährt die U-Bahnlinie U2 im 2,5-Minuten-Intervall. Nach Spielende fährt die Linie U2 mit zehn zusätzlichen Zügen in besonders dichten Intervallen. Die Linien U1, U3 und U4 sind alle 5 Minuten unterwegs.Für die An- und Abreise zum und vom Stadion kann man auch die Linie U3 nutzen. Von der Station Schlachthausgasse erreicht man das Stadion mit einem kurzen Fußweg von ca. 15 Minuten (über die Stadionbrücke und Stadionallee durch den Prater). Zusätzlich ist auch die Buslinie 11A an diesem Abend mit kürzeren Intervallen unterwegs. Die Buslinie 77A wird auf Grund der Sperre der Meiereistraße umgeleitet.

Fußballfans in Hütteldorf statt Westbahnhof aussteigen

Angesichts der erwarteten Sonderzüge mit Flüchtlingen am Wiener Westbahnhof haben die ÖBB Besucher des Fußball-EM-Qualifikationsspiels Österreich gegen Moldau am Samstag im Wiener Ernst-Happel-Stadion dazu aufgerufen, bereits in Hütteldorf auszusteigen. “Aufgrund der Situation mit Flüchtlingen am Westbahnhof bitten wir euch, schon in Hütteldorf auszusteigen”, teilten die ÖBB auf ihrer Website mit.

Von dort sollen die Länderspiel-Besucher mit der U-Bahn weiterfahren. Alle Züge würden in Hütteldorf stehen bleiben, hieß es weiter. Anpfiff zum EM-Quali-Match ist um 20.45 Uhr.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen