Sprengstoffeinsatz am Reumannplatz in Favoriten: Koffer löste Großeinsatz aus

Akt.:
Ein verdächtiger Koffer sorgte für einen Großeinsatz der Wiener Polizei am Reumannplatz.
Ein verdächtiger Koffer sorgte für einen Großeinsatz der Wiener Polizei am Reumannplatz. - © APA (Symbolbild)
Ein verdächtiger Koffer in einem Park gegenüber eines Eissalons am Reumannplatz in Wien-Favoriten sorgte am Freitagvormittag für einen Großeinsatz der Wiener Polizei.

Der Koffer wurde in einem Park gegenüber eines Eissalons am Reumannplatz abgestellt. Die Einsatzkräfte sperrten den betroffenen Bereich großräumig ab, Busse der Wiener Linien wurden umgeleitet. Auch ein Fernlenkroboter war im Einsatz.Gegen 11.50 Uhr wurde der Bereich abgesperrt, nachdem Polizisten den Koffer entdeckt hatten.

Er wurde von sprengstoffkundigen Beamten mittels Röntgengerät untersucht. “Dabei konnte der Verdacht, dass etwas Gefährliches drin ist, nicht entkräftet werden”, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Deshalb rückte gegen 13.30 Uhr der Entschärfungsdienst des Innenministeriums mit einem Fernlenkroboter – dem Telemax, Spitzname “Maxl” – an, um den Koffer zu inspizieren. Auch ein Sprengstoffspürhund sowie der Entminungsdienst waren im Einsatz.

Sprengstoffeinsatz am Reumannplatz: Kleidung im Koffer

Gegen 14.30 Uhr wurde Entwarnung gegeben. Der Koffer enthielt lediglich Kleidung, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen