Spezial-Buchhandlungen in Wien: ChickLit, die feministische Buchhandlung

Von Daniela Herger
Akt.:
Im ChickLit, der einzigen feministischen Buchhandlung Wiens
Im ChickLit, der einzigen feministischen Buchhandlung Wiens - © Lisa Bolyos
“Feministische Unterhaltung” – das hat sich die Buchhandlung ChickLit in Wien auf die Fahnen geschrieben. Die Fachbuchhandlung in bester Innenstadt-Lage versteht sich als erste Anlaufstelle, wenn es um Literatur von, für und über Frauen geht. VIENNA.AT stellt das Geschäft vor.

Von den Siebzigerjahren bis ins Jahr 2007 hinein gab es in Wien ja bereits eine feministische Buchhandlung: das Frauenzimmer in der Zieglergasse. Nachdem diese ihre Pforten schloss, blieb in dieser Hinsicht eine Lücke in der Bundeshauptstadt bestehen – die durch ChickLit nun gefüllt wird. Gegründet hat das Geschäft in der Kleeblattgasse der Verein zur Förderung feministischer Projekte.

Das Angebot im ChickLit

In der neuen feministischen Buchhandlung findet man Bücher zu feministischer und lesbischer Theorie, FrauenLesbenTrans-Romane, Graphic Novels, Kinder- und Jugendliteratur und diverse andere kleine Abteilungen.  Ebenso sind dort diverse lesbische und feministische Magazine erhältlich – beispielsweise an.schläge, aep, make out magazine, Missy Magazine, L.Mag, fiber, Paradigmata und viele mehr.

Außerdem gibt es auch ein kleines, noch wachsendes Regal mit englischsprachiger Literatur. “Wir haben eine kleine Buchhandlung, daher ist das Sortiment überschaubar, bestellen können wir jedoch jedes lieferbare Buch,” so Paula Bolyos von ChickLit.

Eine kleine Auswahl an Postkarten, Buttons, Notizbüchern, Lesezeichen und Taschen, die “von Freundinnen hergestellt” werden, ergänzen das Angebot im ChickLit. Auch Wein aus dem Burgenland und Kaffee einer Frauenkooperative aus Honduras kann man in der feministischen Buchhandlung käuflich erwerben.

Gründe für eine feministische Buchhandlung

“Die Idee, diese Buchhandlung zu eröffnen, hatten wir eigentlich schon lange. Wir wollen sichtbar machen, welchen Anteil Frauen am Buchhandel haben, wie viele unterschiedliche Themengebiete es in feministischer Theorie und Wissenschaft gibt, wieviele Romane von Frauen geschrieben werden usw. Ein wichtiges Thema sind auch Lesbenromane und Sachbücher und immer wichtiger werden auch Bücher zu Transidentitäten und Intersexualität,” erklärt Bolyos.

Die Besucher und Kunden des ChickLit sind natürlich nicht nur Frauen, das Publikum ist bunt gemischt. “Es kommen Menschen aller Altersklassen, Geschlechter, sexueller Orientierungen, usw. Unsere Buchhandlung ist barrierefrei – es gibt eine Rampe für Rollstühle und Kinderwagen. Und es sind natürlich auch alle herzlich willkommen,” so Bolyos. In der Buchhandlung gibt es auch eine kleine Sitzecke, in der man Zeitungen oder Bücher lesen, entspannen und die Ruhe geniessen kann.

Veranstaltungen in der Fach-Buchhandlung

Ein bis zweimal im Monat gibt es im ChickLit auch Veranstaltungen, wie etwa Lesungen und Buchpräsentationen verschiedener Neuerscheinungen. Als Nächstes steht etwa Anja Kümmel mit “Träume digitaler Schläfer”, einem queer-feministischen Cyberpunk-Roman” auf dem Programm – am 23. November um 19:00 liest sie im ChickLit. 

Buchhandlung ChickLit
Kleeblattgasse 7
1010 Wien
Tel: +43-(0)1-533 91 64
buchhandlung@chicklit.at

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 10:00-18:00
Samstag 10:00-15:00

Fach-Buchhandlungen wie das ChickLit gibt es in Wien natürlich mehrere – zu verschiedensten Themen und Schwerpunkten. Den kompletten Artikel zu diesen besonderen Buchhandlungen, von denen wir jeden Donnerstag eine vorstellen, finden Sie hier.

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen