Sie dachte, sie hätte Schnupfen – doch tatsächlich läuft ihr Hirnwasser aus der Nase

Sie dachte, sie hätte Schnupfen – doch tatsächlich läuft ihr Hirnwasser aus der Nase
© Glomex
Einen Schnupfen haben wir alle mal. In den meisten Fällen steckt keine schlimme Erkrankung dahinter. Bei Kendra Jackson aus Omaha in Nebraska ist das anders. Bei ihr läuft nämlich kein Nasensekret aus der Nase – sondern um Gehirnflüssigkeit!

Jackson dachte zuerst, es handle sich um eine Allergie oder einen Schnupfen. Ärzte fanden dann aber heraus, dass sie kein Nasensekret, sondern bis zu einem halben Liter Gehirnwasser pro Tag verlor. Sie hatte lange Zeit davor einen Autounfall und muss sich dabei eine Verletzung zugezogen haben, die die Gehirnflüssigkeit auslaufen ließ.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen