#showyourface: David Alabas Statement zur Flüchtlingskrise

Von David Mayr
Akt.:
David Alaba zeigt sein Gesicht gegen Rassismus.
David Alaba zeigt sein Gesicht gegen Rassismus. - © facebook.com/David Alaba (Screenshot)
Österreichs Fußball-Weltstar David Alaba wendet sich mit einem Aufruf zur Solidarität mit Flüchtlingen an die Öffentlichkeit.

Im noch immer zarten Alter von 23 Jahren geht David Alaba Mittwochabend (20:45 Uhr MESZ, auswärts bei Olympiakos Piräus, live auf Sky) in seine bereits sechste Saison in der Champions League. Seit Teenager-Jahren spielt der Wiener beim FC Bayern München, einem der besten Fußballklubs der Welt. In seiner Karriere hat er bereits die bedeutendsten Titel des Vereinsfußballs gewonnen, darunter die Champions League, die Klub-WM und mehrfach die deutsche Meisterschaft sowie den DFB-Pokal.

Als tragende Säule der Mannschaft hat Alaba großen Anteil an der vorzeitigen Qualifikation des österreichischen Nationalteams für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Längst ist der Sohn eines Nigerianers und einer Philippinin landesweit zum Musterbeispiel für Integration geworden, wobei er sich als in Wien geborener und aufgewachsener Bursch ja eigentlich gar nicht intergrieren musste, da er schon immer Österreicher war.

“Gegen Rassismus und Fremdenhass”

Von Marcel Hirscher “nominiert”, hat nun auch Alaba öffentlich zur aktuellen Flüchtlingskrise Stellung genommen. Im Zuge der Kampagne #showyourface zeigt auch er Gesicht. “Auch ich möchte meinen Support ausdrücken. Die Flüchtlingsproblematik geht auch an uns Sportlern nicht spurlos vorbei”, sagt Alaba. “Mit dieser Aktion möchte ich mein Gesicht zeigen, gegen Rassismus und Fremdenhass.”

Am Schluss werden von Alaba noch ein Coach, zwei aktuelle und ein ehemaliger Mitspieler nominiert.

#showyourface

Posted by David Alaba on Dienstag, 15. September 2015

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen