"Shakespeare in Styria"

Akt.:
"Shakespeare in Styria"
Schloss Murau in der Obersteiermark bietet vom 18. bis 25. Juli 2010 erneut die Kulisse für die Veranstaltungsreihe „Shakespeare in Styria“. Wir verlosen 3×2 Karten für die Premiere am 22. Juli 2010!

Das Festival ist sprachlich und inhaltlich in der angelsächsischen Theatertradition verankert und zeigt heuer erstmals nicht nur eine, sondern zwei Shakespeare-Produktionen: „King Lear” und „A Midsummer Night’s Dream”. Beide Inszenierungen werden von rund 30 Schauspielern aus allen Ecken Europas getragen und verwandeln den Ort an der Mur für einige Tage in ein Zentrum der internationalen Theaterkunst.

Neben mehreren Aufführungen der Stücke in Originalsprache erwartet die Besucher ein Rahmenprogramm aus Lesungen, Vorträgen und Konzerten. Sonntag, 25.7.2010, wird außerdem zum „Young Shakespeare Day”, um junge Besucher von den Werken der englischen Dichterlegende zu begeistern. 

Zusammen mit der atemberaubenden Umgebung garantiert der Austausch zwischen den mitwirkenden Künstlern mit ganz unterschiedlichem kulturellen Erbe ein unvergessliches Theatererlebnis“, sagt Mike Berenger, Intendant von Shakespeare in Styria.

Filmvorführung und Rahmenprogramm

Premiere feiert beim Festivalauftakt auch eine Shakespeare-Filmproduktion: „The Tragedy of Macbeth” wurde im Dezember 2009 gedreht. Schlösser, Ruinen, Berggipfel und Schneefelder der Murauer Umgebung dienten als Kulisse, Darsteller wie Marek Oravek und die Golden Globe nominierte Hannah Taylor-Gordon wirkten mit. Gedreht wurde der Film unter der Ägide von Shakeapeare-in-Styria-Intendant Mike Berenger. Während des Festivals ist „Macbeth” sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch zu sehen.

Weitere Programmpunkte von “Shakespeare in Styria 2010” sind das Konzert „Saltarello” (18.7., 18:00 Uhr), ein weiteres Konzert, unter anderem mit den Bühnenmusikern am 24. Juli um 19:00 Uhr im Stadtpark, sowie Vorträge der Regisseure zu ihren Stücken.

HIER 3×2 Tickets gewinnen!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen