Mehr Nachrichten aus Donaustadt
Akt.:

Schwere Explosion in Wiener Donau: Viele Fische verendet

Auslöser der Explosion in der Wiener Donau war möglicherweise eine Fliegerbombe. Auslöser der Explosion in der Wiener Donau war möglicherweise eine Fliegerbombe. - © APA
Ein aufregender Samstag in Wien: Nachdem zunächst ein Auto im Alberner Hafen ins Wasser gestürzt war, kam es am Nachmittag auch noch zu einer heftigen Explosion in der Donau. Eine immer noch scharfe Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war detoniert.

Eine heftige Explosion in Wien – mitten im Donaustrom: Samstag gegen 15.05 gab es dort auf der Höhe Raffineriestraße (Donaustadt) und Friedenspagode (Leopoldstadt) plötzlich eine Detonation. Schiff hatte sich dort zu dem Zeitpunkt keine befunden. Verletzt wurde niemand, teilte ein Sprecher der Wiener Polizei mit.

Heftige Explosion in Donau

“Die Explosion war offenbar heftig. Wir hatten Anrufe bis aus der Gegend um das SMZ-Ost. Ein Augenzeuge hat die Fontäne von der Praterbrücke aus gesehen”, erklärte der Sprecher weiter zu der Explosion. Im Wasser trieben tote Fische, sonst sei aber niemand zu Schaden gekommen. Der Entminungsdienst des Innenministeriums wurde angefordert.

Eine noch scharfe Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war die Ursache. In der Gegend hatte es im Krieg häufig Bombenabwürfe gegeben. Am Abend wurde der Einsatz vorerst beendet, am Sonntag oder Montag soll and der Stelle nach der Bombe getaucht werden.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Lennon-Mörder bemühte sich zum 8. Mal um Haftende
Dem Mörder des ehemaligen Beatles-Musikers John Lennon ist zum mittlerweile achten Mal die vorzeitige Entlassung aus [...] mehr »
WHO arbeitet an Strategie für Ebola-Bekämpfung
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelt nach Angaben einer Sprecherin derzeit eine Strategie für den Kampf [...] mehr »
Junger Portugiese soll Waldbrände gelegt haben
Ein 13-jähriger Bub steht in Portugal im Verdacht, sieben verheerende Waldbrände gelegt zu haben. Bei den Feuern im [...] mehr »
Mann in Schweizer Moschee erschossen
In einer Moschee in der Schweiz ist am Freitagnachmittag ein Mann erschossen worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen [...] mehr »
Trentino will einige Bären an Österreich abgeben
Die Zahl der Braunbären im Trentino ist zu hoch, die Behörden des Trentino wollen jetzt den Nachbarregionen - darunter [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung