“Schwarzhändler” am Rock in Vienna von Polizei ausgeforscht

Akt.:
Neben Zipfer-Bier versuchen auch falsche Händler, am Rock in Vienna zu verkaufen.
Neben Zipfer-Bier versuchen auch falsche Händler, am Rock in Vienna zu verkaufen. - © APA (Sujet)
Achtung vor “Schwarzhändlern”: Die Wiener Polizei deckte am Freitag einen organisierten Getränkeverkauf ohne Genehmigung am Rock in Vienna auf.

Ein Kastenwagen voll mit Getränken und zwei  Verkäufer nahe des Festivalgeländes auf der Wiener Donauinsel kontrolliert.

Die beiden Männer (22 und 23 Jahre alt) waren mit dem gemieteten Auto aus Deutschland angereist und hatten am Festival Getränke ohne Genehmigung verkauft. Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger verlangte das Duo für ein Bier drei Euro.

Sonst keine Vorkommnisse am Rock in Vienna

Sie wurden angezeigt, die noch übrigen knapp 1000 Getränkeflaschen- und Dosen wurden sichergestellt, berichtet die Polizei am Samstag.

Ansonsten lief das Festival bisher sehr ruhig ab. Weder die Wiener Berufsrettung noch die Feuerwehr oder die Polizei hatten am Samstag Meldungen über etwaige Vorkommnisse vorliegen.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen