Schwangere Muslima provoziert mit Hijab-Rap

Mona Haydar (Mitte) rappt hochschwanger und mit Kopftuch für die Vielfalt und den Facettenreichtum aller Frauen.
Mona Haydar (Mitte) rappt hochschwanger und mit Kopftuch für die Vielfalt und den Facettenreichtum aller Frauen. - © Youtube/Mona Haydar
Eine schwangere Muslima mit Kopftuch rappt für Frauenrechte. Das ist der Mix, der das Internet zum explodieren bringt. Die syrisch-amerikanische Musikerin und Aktivistin Mona Haydar rappt in ihrem Song “Hijabi”: “Ich wickle mein Kopftuch so, wie ich will!”

Hijabi by Mona Haydar (Wrap my Hijab)

hijabiXmona is the debut music video by new independent artist Mona Haydar. “Hijabi” is the first single from her forthcoming EP. Lyrics below. Buy the song on iTunes: https://itunes.apple.com/us/album/hijabi-single/id1212481192 https://twitter.com/mona_haydar https://www.instagram.com/themostmona/ https://www.facebook.com/monahaydar/monahaydar.com Lyrics: Verse 1 What that hair look like Bet that hair look nice Don’t that make you sweat?

Mona Haydar ist eine syrisch-amerikanische Musikerin und Aktivistin. Die 28-jährige Muslima hat nun einen Rap-Song veröffentlicht, indem sie jene Menschen provoziert, die häufig immer dasselbe zum Thema Hijab fragen würden.

Fragen, wie ihre Haare unter dem Hijab aussehen würden, wie fest sie damit schwitze oder ob das Kopftuch nicht einfach zu eng sei. Gleichzeitig läuft sie für die Vielfalt und den Facettenreichtum aller Frauen Sturm. Dabei rappt sie: “Ich wickle mein Kopftuch, so wie ich will!”

Die größte Kontroverse löst die Musikerin in ihrem Video übrigens nicht mit dem Hijab aus, sondern, weil sie hochschwanger in dem Video auftritt.

(red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen