Schüsse in Meidling: 37-Jähriger am Bein schwer verletzt

Akt.:
2Kommentare
Ein 37-Jähriger wurde durch einen Beinschuss schwer verletzt
Ein 37-Jähriger wurde durch einen Beinschuss schwer verletzt - © APA
Am Samstagnachmittag wurde ein 37-jähriger Mann in der Krichbaumgasse durch einen Beinschuss schwer verletzt.

Der Täter kam zur Wohnung des 37 Jahre alten Tschetschenen in Meidling, wurde nach dem Einlass und nachfolgenden Streit jedoch vom Opfer hinausgedrängt.

37-Jähriger nach Streit durch Beinschuss schwer verletzt

“Im Stiegenhaus gab er dann mehrere Schüsse ab”, schilderte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Die Wiener Berufsrettung brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Der 37-Jährige wurde von einem Schuss ins Knie getroffen. Lebensgefahr bestand keine. Die Waffe hatte ein Kaliber von neun Millimeter. Mindestens eine Hülse wurde von der Spurensicherung sichergestellt.

Schwangere und sechs Kinder in der Wohnung

Die Ehefrau des Mannes verständigte den Notruf. Die Schwangere blieb ebenso wie die sechs Kinder des Paares unverletzt. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, diese blieb vorerst erfolglos. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Täter um einen Landsmann des Opfers handelt. Die Kinder gaben in einer ersten Befragung an, dass die beiden Männer tschetschenisch gesprochen und sich offenbar gekannt hatten. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, ist noch Gegenstand von Ermittlungen, sagte Eidenberger. Der 37-Jährige hat den Status des subsidiär Schutzberechtigten.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel