Schönbrunn: Generalsanierung der “Großen Galerie” abgeschlossen

Akt.:
Ab sofort kann die Große Galerie in Schönbrunn wieder in ihrer ganzen Pracht besichtigt werden. Ab sofort kann die Große Galerie in Schönbrunn wieder in ihrer ganzen Pracht besichtigt werden. - © APA/ Helmut Fohringer
Pünktlich zu Beginn der Tourismus-Hauptsaison erstrahlt eine von Wiens schönsten Attraktionen wieder in vollem Glanz. Die Restaurierung des größten Prunksaales, der  “Großen Galerie”, ist abgeschlossen.

Das Schloss Schönbrunn in Wien ist mitsamt der historischen Parkanlage eine von acht österreichischen Weltkulturerbe-Stätten der UN-Kulturorganisation Unesco und zählt seit jeher zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Österreich. Zahlreiche Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten am Schloss sind seit einigen Jahren am Laufen. Nun wurde das wohl wichtigste Restaurierungsprojekt, die “Große Galerie”, fertiggestellt. Sie ist der größte Prunkraum des Schlosses.

Die Geschichte des Schlosses reicht bis ins Mittelalter zurück. Erstmals urkundlich erwähnt wurde eine Mühle mit Meierei am Wienfluss, die sogenannte Katterburg, im Jahr 1312.

Werbung

Nach großer Galerie weitere Sanierungen in Schönbrunn geplant

Seit einigen Jahren wird das Schloss saniert und erneuert: So flossen allein 2011 rund 9,5 Mio. Euro in Restaurierungs- und Erhaltungsarbeiten. Das größte Projekt war dabei die Restaurierung der Großen Galerie, des größten Prunkraums im Schloss, dessen Fertigstellung nun erfolgt ist. In neuem Glanz erstrahlte bereits der Zeremoniensaal in den Schauräumen. Auch die gesamte Südfassade bis hin zum Garten sowie der Obeliskbrunnen im Park wurden schon saniert.

Für 2012 sind weitere Bauvorhaben geplant: Im Mittelpunkt stehen die Sanierung des Palmenhauses bei laufendem Betrieb sowie die Restaurierung des Millionenzimmers im Schloss. Bis kommenden Herbst sollen die im Vorjahr begonnenen Bauarbeiten für ein neues Besucherzentrum, das sich im Torbereich befinden wird, abgeschlossen sein. Auch das bestehende Tagungszentrum wird erweitert.
(APA/ Red.)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen