Mehr Nachrichten aus Neubau
Akt.:

Schneechaos in Wien: 13A-Bus blieb in der Kellermanngasse hängen

Nichts ging mehr für den 13A in der Kellermanngasse Nichts ging mehr für den 13A in der Kellermanngasse - © MA 68 Lichtbildstelle
Samstagfrüh kam es bei dichtem Schneetreiben zu einem Einsatz der Wiener Feuerwehr in Wien-Neubau. Ein Bus der Linie 13A war aufgrund der Witterungsverhältnisse auf der starken Steigung der Kellermanngasse hängengeblieben und drohte abzurutschen. Die Florianijünger eilten zur Hilfe.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Aufgrund des starken Schneefalls kam es seit den frühen Morgenstunden am Samstag zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Wiener Berufsfeuerwehr Wien. Immer wieder blieben Schwerfahrzeuge auf Steigungen hängen und mussten wieder flott gemacht werden. Um 07:30 Uhr musste die Feuerwehr mit 16 Mann in die Kellermanngasse in Neubau ausrücken. Dort benötigte ein Autobus der Linie 13A Unterstützung, um nicht über ein steiles Straßenstück  abzurutschen und mit abgestellten Pkws zu kollidieren.

13A-Panne: Kellermanngasse gesperrt

Auf der starken Steigung der Kellermanngasse blieb dieser hängen und drohte zurückzurutschen. Der Busfahrer des 13A reagierte sofort und verständigte die Einsatzkräfte. Während die Polizei die Kellermanngasse selbst und die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße komplett sperrte, sicherte die Feuerwehr zuerst den Autobus gegen ein weiteres Abrutschen.

Der Einsatz in Wien-Neubau

Anschließend wurde der Bus mit der Seilwinde eines Rüstlöschfahrzeuges vorsichtig in die Spur und schließlich bis zur Lerchenfelder Straße hinauf gezogen. Von dort aus konnte der Autobus seine Fahrt selbst fortsetzen. In weiterer Folge wurde die gesperrte Kellermanngasse von den Kräften der MA 48 geräumt und danach von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben.

Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Es kam jedoch zu Verzögerungen für die Fahrgäste der Linie 13A.

Viele Öffi-Verzögerungen in Wien

Generell kam es Samstagfrüh und vormittags in ganz Wien bei Straßenbahnverbindungen und Buslinien zu Verzögerungen. "Bei den Straßenbahnen sind es meist rutschende Autos, die für Fahrtbehinderungen verantwortlich sind. Außerdem wird der Schnee durch den Autoverkehr in die Schienen gedrückt", berichtete Sandra Stehlik, Sprecherin der Wiener Linien, auf APA-Anfrage. Linienbusse hätten vor allem bei Steilstücken Schwierigkeiten weiterzukommen. Die U-Bahn hingegen verkehre ohne größere Beeinträchtigungen, hieß es.



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Budget 2015: Wiener Gemeinderat hat Vorschlag beschlossen
Am Dienstagabend hat der Wiener Gemeinderat mit den Stimmen der Regierungsparteien das Budget für das Jahr 2015 [...] mehr »
FPÖ fordert erneut eine eigene U-Bahn-Polizei für Wien
Ein Hund wurde in einer Wiener U-Bahnstation zu Tode geprügelt und die Überwachungskameras haben den Vorfall nicht [...] mehr »
Wien im Ranking der besten Studentenstädte vertreten
Wo studiert es sich am besten? Das verrät das am Dienstag veröffentlichte "QS Best Student Cities Ranking". Auch Wien [...] mehr »
Weihnachts-Post: So kommen Ihre Pakete pünktlich am 24. Dezember an
Damit alle Briefe und Pakete rechtzeitig bis zum 24. Dezember geliefert werden können, um zu Weihnachten unter dem [...] mehr »
Ansturm auf das Gratis-Buch 2014: Eröffnung der Aktion am Montag
In einer Auflage von 100.000 Stück wird ab Montag, den 24. November 2014, das Buch "Zusammen ist man weniger allein“ [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren