Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schädliche Fake-Apps: So erkennst du sie vor dem Herunterladen

"Fake-Apps" sind manchmal nicht leicht zu erkennen.
"Fake-Apps" sind manchmal nicht leicht zu erkennen. ©Pixabay.com (Sujet)
Sogenannte "Fake-Apps" können die Software deines Smartphones zerstören, Daten und Passwörter stehlen. Hier gibt es wichtige Tipps zum Erkennen der schädlichen Anwendungen.
Ziel der “Fake-Apps” ist es, Daten zu stehlen oder an wichtige Passwörter zu kommen, die beispielsweise zum Online Banking benötigt werden. Auch die Zerstörung des Smartphones ist mit dem Herunterladen der schädlichen Anwendungen möglich. Besonders verbreitet ist der Android-Schädling “HummingBad”, der 2016 über 85 Millionen Smartphones infizierte. Wie man die “Fake-Apps” vor dem Herunterladen erkennt, erfährst du im folgenden Video.
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Schädliche Fake-Apps: So erkennst du sie vor dem Herunterladen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen