Runplugged: Die App für Sportler, Wissbegierige und Audiofreaks

Die Erweiterungspläne sind gross: Mit einer ganz speziellen Idee für Firmen will man die Zweitapp für alle Läufer werden. Die Erweiterungspläne sind gross: Mit einer ganz speziellen Idee für Firmen will man die Zweitapp für alle Läufer werden. - © Runplugged/Christian Drastil Comm.
Runplugged, eine Appentwicklung aus Wien, die Geo-, Audio- und Musikmixfunktionen in völlig neuartiger Form kombiniert, ist seit Mitte Mai im App-Store von Apple kostenlos downloadbar. Die App-Idee stammt von der Alsergrunder Werbeagentur Christian Drastil Comm.

Die Umsetzung von Runplugged erfolgte durch Tailored Apps. “Zunächst einmal ist Runplugged eine ganz normale moderne und optisch ansprechende Laufapp mit Funktionen, wie man sie von den führenden Anbietern her kennt”, sagt Drastil.  Das Spezielle an Runplugged seien jedoch die vielfältigen Audiomöglichkeiten: So kann man beispielsweise verschiedene persönliche Playlisten, die man auf dem Handy verfügbar hat, auf einfachste Art miteinander mischen und wenn man will, ist es auch möglich, Wissensbeiträge – zunächst aus dem Wirtschaftsbereich – ebenfalls in die Rotation zu schicken.

Wissenswertes via Runplugged-App

Diese Wissensbeiträge sind via Runplugged-App gratis downloadbar. Zum Start stehen zB Audiobeiträge von Autoren wie Christian Ortner, Gerald Hörhan oder Max Otte zur Verfügung. Oder: Studenten lesen ihre Facharbeiten ein. Dazu u.a. ein wenig “Börsegeschichte”, gesprochen von Drastil selbst. Neuer Audiocontent wird laufend via App angeboten, ein Update im Store ist dazu nicht erforderlich. Nach Beendigung einer Laufsession sieht man im Verlauf das Audioprotokoll, wie sich zB die Beatles mit Goldbeiträgen Kilometer für Kilometer mischten. Die Häufigkeit des Umschaltens ist freilich individuell einstellbar und auch keine Mussfunktion. Sportler können einen Audiocoach zuschalten, via Map und Statistik nachher ihre Leistung überprüfen oder sharen.

Besonderheit: Die Audio-Funktionen

“Im Laufe der Entwicklung hat sich immer stärker herauskristallisiert, dass es die Audio-Funktionen sind, die die App zu etwas ganz Besonderem machen”, untermauert Drastil, der auch den Einsatz am Arbeitsplatz, beim Autofahren oder Relaxen empfiehlt. “Für einen persönlichen Audiomix gibt es viele Gelegenheiten, mir persönlich macht es beim Laufen am meisten Spass”.

Die App wird durch die Runplugged-Website begleitet. Hier findet man Tipps, Anwendungsbeispiele und viele Hintergrundinfos. Aus der Website soll ein grosses Laufportal entstehen, so ist bereits jetzt in Kooperation mit dem Leichtathletikverband “Volksrunplugged”, ein österreichischer Volkslaufkalender, verfügbar. Mit vielen Details zur österreichischen Laufszene. Alle Details finden Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen