Royaler Nachwuchs: 10 Fakten über Herzogin Kate, die Sie wissen müssen

Von Verena Kaufmann
1Kommentar
Wir haben Wissenswertes über Herzogin Kate gesammelt.
Wir haben Wissenswertes über Herzogin Kate gesammelt. - © AP
Erst kürzlich hat Herzogin Kate den Geburtstermin ihres zweiten Kindes ausgeplaudert. Doch wer ist die Frau von Prinz William und baldige Zweifach-Mama überhaupt? Wir haben 10 Fakten über die Duchess of Cambridge gesammelt, die Sie schon immer wissen wollten.

Noch im April soll Herzogin Kate ihr zweites Kind erwarten, Wetten auf Geschlecht, Name und Haarfarbe des neuen Royal Babys laufen natürlich schon seit Bekanntgabe der Schwangerschaft im September des Vorjahres. Doch wer ist die ehemalige Kate Middleton eigentlich und wussten Sie, dass William und Kate angeblich verwandt sind? Wir haben 10 spannende Fakten über “Ihre königliche Hoheit” gesammelt.

10 Fakten über Herzogin Kate

1. Familie: Kate Middleton wurde am 9. Jänner 1982 als ältestes von drei Kindern geboren. Ihr Vater Michael Francis arbeitete als Pilot bei British Airways, ihre Mutter Carole war dort Stewardess. Ende der 1980er Jahre gründeten ihre Eltern den Versandhandel “Party Pieces” und wurden mit dem Verkauf von Partyartikeln zu Millionären. Kate wuchs in der englischen Grafschaft Berkshire auf, ihre Schwester Pippa kam 1983 zur Welt, ihr Bruder James wurde 1987 geboren.

2. Ausbildung: Catherine besuchte die exklusive Privatschule “Malborough Collage”, ihre Lieblingssportarten waren Hockey und Geländelauf. Danach absolvierte sie das Studium der Kunstgeschichte an der schottischen Universität Saint Andrews, wo sie 2001 auch ihren Mann William kennen lernte. Catherine arbeitete nach ihrem Studienabschluss als Einkäuferin für Accessoires bei der britischen Modekette Jigsaw.

3. Party-Queen: Vor ihrem Studium legte Kate ein Sabbatjahr (Sabbatical) ein. Dabei arbeitete sie unter anderem an einem Entwicklungsprojekt in Chile und besuchte eine Sprachschule in Florenz. Glaubt man Medienberichten, soll Kate in dieser Zeit sehr gerne und ausgelassen gefeiert haben – angeblich mit viel Whiskey-Cola.

4. Bikini-Auftritt: Prinz William wollte seinen Schwarm Kate 2002 unbedingt auf dem Catwalk einer Charity-Modenschau sehen, bei der sie in einem halb-durchsichtigen Kleid und im knappen Bikini aufgetreten ist. Dafür zahlte er stolze 200 Dollar. Das Kleid, das sie bei der Veranstaltung trug, kostete nur 40 Dollar, nach der Traumhochzeit stieg der Wert aber auf unglaubliche 160.000 Dollar.

DI20994-20111014

5. Spitznamen: “Ihre königliche Hoheit” hat vor der Hochzeit mit William von den Medien den Spitznamen “Waity Katy” erhalten, da sich ihr Prinz mit dem Antrag ausreichend Zeit ließ. 2007 trennte er sich sogar von Kate, doch die beiden kamen kurze Zeit später wieder zusammen. Teilweise wurde Kate auch als “Lady of Leisure” in den Medien verspottet, da sie in den Jahren nach ihrem Studium nicht immer einer offiziellen Arbeit nachging. Auch ihrer Schwester wird 2011 ein aussagekräftiger Spitzname verpasst: “Her Royal Hotness”. Der Grund dafür war Pippas aufsehenerregendes Kleid, das sie bei der Hochzeit von Kate und William trug. Und obwohl wir die Herzogin alle unter “Kate” kennen, wird sie selbst am liebsten Catherine genannt.

6. Hochzeit und Titel: Am 29. April 2011 heiratete Prinz William seine Kate. Das Großereignis wurde weltweit von Medien verfolgt und auch auf YouTube übertragen. Statt – nach anglikanischem Ritus – Gehorsam zu geloben, verspricht sie ihren Mann “zu lieben, zu trösten, zu ehren und für ihn zu sorgen”, wie es auch damals ihre Schwiegermutter Diana tat. Kate trägt seitdem den offiziellen Titel “Ihre königliche Hoheit, Catherine Elizabeth, Duchess of Cambridge, Countess of Strathearn, Baroness Carrickfergus”. William heißt übrigens “Seine königliche Hoheit, Prinz William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus”.

7. Schwangerschaft: Anfang Dezember 2012 wurde die erste Schwangerschaft von Catherine bekannt. Am 22. Juli 2013 wurde ihr erstes Kind, Sohn George, geboren. Während der Schwangerschaft litt sie allerdings an einer schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit – als sie aus diesem Grund zum ersten Mal ins Krankenhaus musste, wurde die Schwangerschaft bekannt. Auch während ihrer zweiten Schwangerschaft soll die Herzogin wieder mit Hyperemesis gravidarum, einer seltenen Form von Morgenübelkeit, zu kämpfen haben.

4d2b10a274da42cbb95cade66e8

8. Entfernt verwandt: Kate und William sind entfernte Verwandte: Der britische Diplomat Thomas Leighton (ca. 1530 – 1610) soll Ur-Ur-Ur-Ur-Opa von beiden sein. Die beiden wären damit entfernte Cousins.

9. Styling: Herzogin Kate steht in ihrer Rolle sehr häufig in der Öffentlichkeit. Egal ob beim Polo-Spiel oder Charity-Events – Kate hat für jeden Anlass den passenden Style. Bei ihren Outfits bevorzugt sie überwiegend die Farbe Blau, ihre Haare trägt sie am liebsten offen mit leichten Wellen. Große Handtaschen sind dagegen nicht ihr Stil. Dass sie auf Bewährtes setzt, fällt auch beim Make-Up auf: Sogar bei ihrer Hochzeit schminkte sie sich selbst.

10. Kate und die Queen: Gerüchten zufolge soll die Sympathie zwischen Williams Frau und der Queen nicht von Anfang an bestanden haben. 2006 wird Kate zwar als erste nicht-verheiratete Partnerin zum Weihnachtsessen eingeladen – sie schlägt die Einladung aber aus, da sie lieber mit ihrer eigenen Familie essen wollte. Auch gemeinsame Ausritte mit der Queen wird es wohl oder übel keine geben, daran ist aber Kates Allergie auf Pferde Schuld.

Fotos: AP, DAPD

(Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung