Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ringsperre wegen Opernball: Verzögerungen bei den Öffis

Rund um den Opernball kommt es zu Verkehrssperren.
Rund um den Opernball kommt es zu Verkehrssperren. ©APA
Alle Jahre wieder: In der Wiener Innenstadt kommt es am Donnerstag aufgrund des Opernballs zu einigen Sperren und Öffi-Verzögerungen. Wo genau, lesen Sie hier.

Am Donnerstag, 23. Februar 2017, wird voraussichtlich von 20:00 bis 23:00 Uhr der Ring wegen des Opernballs zwischen dem Schwarzenbergplatz und der Operngasse laut ÖAMTC gesperrt (ausgenommen Berechtigte). Gleichzeitig erfolgt die Sperre der Kärntner Straße zwischen Karlsplatz und Opernring. Umgeleitet wird über die Lothringer Straße (Zweierlinie).

Die ÖAMTC-Experten befürchten Verzögerungen auf der Zweierlinie zwischen dem Stadtpark und dem Karlsplatz. Auch die Straßenbahnen auf dem Ring werden zu dieser Zeit kurz geführt bzw. umgeleitet. Empfehlung: U-Bahnen benützen.

ARBÖ: Sperre auf der Ringstraße

Auch der ARBÖ warnt vor Sperren am Opernballabend. Die Besucher werden zum Roten Teppich, der direkt vor dem Haupteingang des Schauspielhauses ausgelegt ist, über die Ringstraße zufahren. Im Zuge dessen wird wie schon in den letzten Jahren die Ringstraße gesperrt. Die Hauptverkehrstrecke im 1. Bezirk wird zwischen Schwarzenbergplatz und Operngasse von 20 bis 23 Uhr für den normalen Fahrzeugverkehr nicht passierbar sein. Auch die Kärntnerstraße wird im gleichen Zeitraum gesperrt. Auch die Öffis sind natürlich von der Ringsperre betroffen. Die Straßenbahnlinien 1, 2 und D werden umgeleitet. Die Linie 71 und die Autobuslinie 59 werden kurzgeführt.

Die ARBÖ-Verkehrsexperten raten den Autofahrern, den Ring ab den Abendstunden bis nach Mitternacht zu meiden und zu umfahren. Als lokale Ausweichmöglichkeit bietet sich die Zweier-Linie an. Großräumig kann man über den Gürtel ausweichen. Auf der Zweier-Linie wird es aber sehr wahrscheinlich zu Staus kommen. Am Gürtel könnte die Demo “Eat the Rich” auch noch in den späten Abendstunden für lange Verzögerungen sorgen. Die beste Alternative für die Reise in die City am Opernball-Abend stellen die U-Bahn-Linie U1, U2, U3 und U4 dar.

Wiener Linien in der Opernballnacht

Dem Tipp schließen sich auch die Wiener Linien an. Die Straßenbahnlinien 1, 2 und D werden ab ca. 19:00 umgeleitet, die Linien 71 und 59A kurzgeführt.

Die Wiener Linien empfehlen, die Durchsagen zu beachten und rund um den Opernring auf die U-Bahn auszuweichen.

Die Wiener Linien-Maßnahmen im Detail:

  • Die Linie 1 wird über Stubenring und Julius-Raab-Platz umgeleitet.
  • Die Linie 2 wird ab der Station Rathaus über Schottenring und Schwedenplatz umgeleitet.
  • Die Linie D fährt in beiden Richtungen über den Franz-Josefs-Kai.
  • Die Linie 71 fährt nur zwischen Schwarzenbergplatz und Zentralfriedhof.
  • Die Linie 59A fährt nur zwischen Bärenmühldurchgang und Bahnhof Meidling
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Ringsperre wegen Opernball: Verzögerungen bei den Öffis
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen