Rettung bedrohter Tiere: Artenschutztage 2016 im Wiener Tiergarten Schönbrunn

Bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn
Bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn - © Daniel Zupanc
Ob Eisbär, Waldrapp oder Großer Panda: Bei den Artenschutztagen präsentiert der Tiergarten Schönbrunn von 1. bis 4. September all jene Projekte, die er zur Rettung bedrohter Tierarten unterstützt. Im Fokus stehen die Berberaffen, die in Marokko als Jungtiere gefangen, dressiert und mit Ketten um den Hals als Fotomotiv für Touristen dienen.

“Auf einer langen Wand kann man zwischen Affen-Silhouetten für eine Kampagne der Organisation „Barbary Macaque Awareness and Conservation“ unterschreiben, die sich gemeinsam mit dem Tiergarten für ein artgerechtes Leben und den Schutz dieser Tiere in Marokko einsetzt“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Und natürlich wird an einem Stand auch über das Thema Nummer eins im Zoo informiert: die Zwillinge bei den seltenen Großen Pandas.

Programm bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn

Um vor allem Kinder, die Artenschützer von morgen, zu erreichen, werden die Themen spielerisch vermittelt. Beim Stand des Umweltteams kann man die bedrohte Batagur Flussschildkröte mit der Angel vor dem Kochtopf retten. Auch das beliebte Bienenstreicheln beim Bienenfreund steht wieder am Programm. Insgesamt 25 Arten-, Natur-, Umwelt- und Tierschutzorganisationen stellen ihre Arbeit vor. Vom Nationalpark Donauauen, wo jene Gitter zu sehen sind, mit denen sie Schildkrötennester vor Fuchs und Marder schützen, über die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft, die mit dem Modellieren vom Bodentieren für Spaß sorgt, bis hin zum Stand von Wildeblumen.at, bei dem gezeigt wird, welche heimischen Pflanzen eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten und Vögel sind.

Artenschutztage 2016
1. bis 4. September im Tiergarten Schönbrunn
jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

>>Überraschung im Tiergarten Schönbrunn: Panda-Zwillinge geboren

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen