Räuber mit Pfefferspray überfiel Geschäft in Wien-Margareten

Akt.:
Mit einem Pfefferspray überfiel der Räuber ein Geschäft in Margareten
Mit einem Pfefferspray überfiel der Räuber ein Geschäft in Margareten - © VIENNA.AT (Symbolbild)
Am Montagabend um 19.45 Uhr betrat ein Mann ein Geschäft in der Bräuhausgasse in Wien-Margareten und verhielt sich zunächst wie ein gewöhnlicher Kunde. Doch an der Kassa zückte er plötzlich einen Pfefferspray.

Mittels Pfefferspray hat Montagabend ein Supermarkträuber eine Kassierin außer Gefecht gesetzt. Der Mann kam kurz vor Ladenschluss in den Diskonter in der Bräuhausgasse in Margareten und gab vor, Waren an der Kassa bezahlen zu wollen. Beim Öffnen der Kassenlade zückte er den Pfefferspray und attackierte die Angestellte.

Flucht nach Raub in Margareten

Ob der Mann etwas erbeutet hat, war zunächst unklar. Da die Kassierin aufgrund der Pfeffersprayattacke nichts mehr sehen konnte, konnte sie keine Angaben dazu machen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.
Der Mann flüchtete aus dem Geschäft, konnte in der Margaretengasse von Polizisten festgenommen werden. Bei einer Gegenüberstellung identifizierte die Mitarbeiterin den 31-Jährigen als mutmaßlichen Täter. Er wurde festgenommen und befindet sich in Haft. Die Angestellte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen