Promi-Abnehmer für Kokain: Dealer in Wien vor Gericht

An mehrere Prominente sollen Drogen verkauft worden sein.
An mehrere Prominente sollen Drogen verkauft worden sein. - © APA
Am Montag findet ein Drogenprozess statt, der vor allem wegen der Aussage prominenter Zeugen brisant wird. Der Wirt eines Künstlerlokals ist wegen des Verkaufs von Kokain angeklagt, ebenso seine Lebensgefährtin, die in der Bar gekellnert hat.

Über 1.200 Gramm sollen die beiden an Musiker, einen Kabarettisten, einem Autor sowie an eine Strafverteidiger verkauft haben. Die beiden Beschuldigten werden sich laut ihren Anwälten, Herbert Eichenseder und Peter Philipp, teilweise schuldig bekennen.

Die Verhandlung soll noch am Montag zu Ende gehen.

Drogengeschäft in Lokal in Wien-Neubau

Laut Anklage betrieb der 62-jährige Wirt das Drogengeschäft in seinem Lokal in Neubau seit zehn Jahren. Vor 13 Jahren lernte er auf einer Veranstaltung die 57-jährige Zweitangeklagte kennen und lieben. Als der 62-Jährige mit dem Kokainhandel begann, beauftragte er laut Staatsanwaltschaft auch seine Freundin mit den Agenden.

Er klärte sie auf, an wen das Suchtgift verkauft werden darf und an wen nicht. 90 bis 100 Euro wurden pro Gramm Kokain verlangt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen