Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Premiere von "Wenn Mädchen töten könnten" in Erlaa

Am 11. Juni findet die Premiere von "Wenn Mädchen töten könnten" statt.
Am 11. Juni findet die Premiere von "Wenn Mädchen töten könnten" statt. ©Stückwerk
Die Theatergruppe Stückwerk präsentiert am 11. Juni die Premiere des Stücks "Wenn Mädchen töten könnten". Das Theaterstück der schwedischen Autorin Åsa Lindholm wird im Theatersaal der VHS Erlaa aufgeführt.

Die freie Theatergruppe Stückwerk, die ihr Publikum in den letzten Jahren unter dem nun abgelegten Namen Kultgestöber im 5. Bezirk mit modernen und mutigen Inszenierungen beglückt hat, gibt am 11. Juni im Theatersaal der Volkshochschule Erlaa ihr Debüt mit “Wenn Mädchen töten könnten”.

Stückwerk gibt Debüt in Erlaa

Das Theaterstück von der schwedischen Autorin Åsa Lindholm handelt von drei jungen Frauen, die seit ihrer Kindheit unzertrennliche Freundinnen sind. Tam, Mary-Lou und das “Dickmädel” Anna. Sie teilen ein Geheimnis, eine “verfluchte Phantasie”, wie Anna es in ihrem Roman formulierte, der ein Bestseller wurde, ihr Trauma aber nicht verblassen lässt.

Es spielen Nicole Gerfertz, Andreas Gruber, Ingrid Hocke, Birthe Hoffmann, Sonja Kremer, Helmut Novy, Lia Tiefengraber und Johanna Wendt, Regie führt Franz Schiefer. Weitere Aufführungen des Stücks finden am 12., 13., 19. und 20. Juni statt.

Der Eintritt kostet 15 Euro, um eine Reservierung wird gebeten. Nähere Infos zum Stück und zur Gruppe gibt es online.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Premiere von "Wenn Mädchen töten könnten" in Erlaa
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen