Praxis-HS Salzburg gewann erstmals Schülerliga

Praxis-HS Salzburg gewann erstmals Schülerliga
Ternitz/NÖ – Die Praxis-HS der pädagogischen Hochschule Salzburg hat sich erstmals in die Siegerliste der heimischen Fußball-Schülerliga eingetragen.

Die Knirpse aus der Festspielstadt gewannen am Donnerstag das Endspiel der 35. Bundesmeisterschaft vor 1.500 Zuschauern in Ternitz gegen das BG/BRG/BORG Wien 16 Maroltingergasse klar 3:0 (1:0) und stellte mit Xaver Schlager, der im Endspiel mit seinem zehnten Treffer die 1:0-Führung besorgte, auch den Torschützenkönig.

Die Salzburger, die erstmals am Finalturnier mit allen Landessiegern teilnahmen und als zweite Salzburger Mannschaft nach HS Mittersill (1979) den “Sparkasse”-Trophäe ins Salzburgische holten, trat die Nachfolger der SHS Spittal/Drau an, die im Kärntner Landes-Finale dem BG/BRG Klagenfurt-Lerchenfeld unterlegen war. Die Wiener Schüler aus der Maroltingergasse standen heuer erstmals im Bundesfinale, nachdem sie 2007 Vierte geworden waren.

Das Spiel um den dritten Platz sicherte sich heuer das SRG Maria Enzersdorf (NÖ) durch ein 3:1 (1:1) gegen das BG/BORG HIB Graz-Liebenau. Die weitere Reihung: 5. BG/BRG Klagenfurt-Lerchenfeld – 6. SHS Bad Vöslau (NÖ) – 7. PG Bregenz-Mehrerau – 8. SHS Ried – 9. Gymn. Diözese Eisenstadt – 10. SHS Absam

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen