Polizisten verhinderten Fenstersprung in Wien-Brigittenau im allerletzten Moment

Die Helden des Einsatzes sind erleichtert.
Die Helden des Einsatzes sind erleichtert. - © LPD Wien
Vier Beamte konnten am Dienstag, den 9. Juni, einen Mann davor bewahren aus dem Fenster in der Treustraße in Wien-Brigittenau zu springen. Im letzten Moment konnten die Polizisten den Mann zurückhalten.

Die Beamten wurden gegen 11 Uhr zum Einsatzort gerufen. Zwei der vier Polizisten nahmen von der Straße aus Kontakt zum selbstmordgefährdeten Mann auf, der bereits bei einem offenen Fenster im dritten Stock stand. Die beiden anderen Polizisten begaben sich zur Wohnung. Sie konnten den 50-Jährigen über die offen stehende Wohnungstüre vorerst dazu bewegen, sich vom Fenster zu entfernen. Kurz darauf ändere der Mann jedoch seine Meinung und rannte auf das offene Fenster zu. Im allerletzten Moment konnten die Beamten den Mann aufhalten. Er wurde unverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen