Polizist außer Dienst beobachtete Einbruchsversuch in Wien-Penzing

Der Polizist konnte einen der Täter festnehmen.
Der Polizist konnte einen der Täter festnehmen. - © apa (Sujet)
Montagabend wurde in Wien-Penzing ein Einbruchsversuch in ein Wohnhaus von einem Polizisten außer Dienst beobachtet. Er stellte die Verdächtigen zur Rede, worauf die Männer flüchteten. Nach kurzer Verfolgung konnte der Beamte jedoch einen der Täter festnehmen. Er soll an mindestens drei Einbrüchen beteiligt gewesen sein.

Kurz nach 18.00 Uhr beobachtete der Beamte von seinem Privatauto heraus den Einbruchsversuch des Trios in ein Einfamilienhaus in der Hüttelbergstraße. Die Männer hatten bereits die Eingangstür aufgebrochen, als der Polizist sie zur Rede stellte. Sie ergriffen die Flucht. “Der Beamte hat zwei zu fassen bekommen. Sie wehrten sich aber massiv”, schilderte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Einem Täter gelang die Flucht, der zweite, ein 30 Jahre alter Kroate, wurde festgenommen. Er hatte neben Handschuhen auch Einbruchswerkzeug bei sich.

Beim DNA-Abgleich stellte sich heraus, dass der 30-Jährige an zumindest zwei weiteren Anbrüchen beteiligt war. Er befindet sich in Haft. Nach seinen beiden Komplizen wird gefahndet.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen