Polizeihund “Attila vom Heustadlwasser” spürte Geldbörsendieb auf

2Kommentare
Spürhund „Attila vom Heustadlwasser“.
Spürhund „Attila vom Heustadlwasser“. - © LPD Wien
Dieser Vierbeiner hat zwar einen höchst ungewöhnlichen Namen, dafür aber die richtige Spürnase.

Beamte der Polizei-Diensthundeeinheit wurden am Sonntagabend in die Mitisgasse beordert. Grund dafür war ein Vorfall auf einer Tankstelle in Wien-Penzing, wo ein Mann kurz zuvor versucht hatte, die Geldbörse eines Tankstellen-Mitarbeiters zu stehlen.

Er ergriff dabei einen Teil des Bargelds und flüchtete laut Zeugen in ein Wohnhaus in der Mitisgasse.

Polizeihund spürte Dieb auf

Die Beamten betraten mit ihrem vierbeinigen Kollegen „Attila vom Heustadlwasser“ das Wohngebäude. Der Diensthund nahm die Fährte auf und führte seinen Hundeführer zielstrebig in den Kellerbereich, wo er schließlich auch den Verdächtigen hinter einer Ecke aufstöberte.

Der 22-jährige Mann wurde vorläufig festnehmen, er zeigte sich geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel