Pkw in Donaukanal geschleudert: Einsatzkräfte suchen nach Insassen

Akt.:
Fahrzeug im Donaukanal geschleudert
Fahrzeug im Donaukanal geschleudert - © APA/HERBERT NEUBAUER
In Wien hat sich am Donnerstag, den 17. März ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Fahrzeug in den Donaukanal geschleudert wurde.

In der Schüttelstraße 53 kam es am Donnerstag, den 17. März 2016 um 10.30 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw, wobei der Pkw in Folge des Unfalls in den Donaukanal geschleudert wurde. Derzeit suchen Einsatzkräfte nach dem Auto und nach möglichen Insassen.

Pkw landete im Donaukanal

Der Fahrer des Pkws hat aus ungeklärter Ursache plötzlich eine Vollbremsung durchgeführt. Das Auto wurde dann von einem nachkommenden Betonmischfahrzeug von der Straße geschoben und stürzte in den Donaukanal. “Der Lkw-Lenker hat ausgesagt, dass zumindest eine Person in dem Auto war”, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Der Pkw wurde von der Strömung noch rund 100 Meter abgetrieben.

Bergung läuft

Aufgrund der schlechten Sicht in dem Wasser konnte das Auto erst von einem Christophorus-Hubschrauber des ÖAMTC von der Luft ausgemacht werden. Auch die Bergungsarbeiten von Tauchern der Feuerwehr und der Polizei waren durch die schlechten Verhältnisse schwierig. Bis Mittag wurde auch noch keine ertrunkene Person gefunden.

ABD0128-20160317

Wie “Die Presse” berichtet, gibt es angeblich den Verdacht, dass der Unfall sich im Rahmen eines illegalen Straßenrennens erreignet hat. Der Einsatz führte zu umfangreichen Stauungen. Laut ÖAMTC standen die Kolonnen bis hin zur A4 und A23.

Wir halten Sie am Laufenden.

(Red./APA/ Bilder: APA/HERBERT NEUBAUER)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen