Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pfefferspray-Einsatz: 37-Jähriger wollte Taxi-Fuhrlohn nicht zahlen und flüchtete

Der Taxilenker versuchte den 37-Jährigen festzuhalten.
Der Taxilenker versuchte den 37-Jährigen festzuhalten. ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Donnerstag weigerte sich ein 37-jähriger Mann, nach einer Taxi-Fahrt von Favoriten nach Währing den Fuhrlohn zu bezahlen. Der Mann flüchtete und konnte erst durch den Einsatz von Pfefferspray festgenommen werden.

Ein Beschuldigter (37) fuhr am 18. Jänner 2018 gegen 01.20 Uhr mit einem Taxi von Favoriten nach Währing. Am Ziel angekommen, stieg er ohne den Fuhrlohn von 30 Euro zu bezahlen aus.

Mann wollte Taxilenker um Fuhrlohn prellen und flüchtete

Der Taxilenker versuchte den 37-Jährigen festzuhalten. Dieser riss sich jedoch los und lief davon. Der Mann konnte durch die verständigte Polizei angehalten werden, versuchte jedoch sich durch Schläge und Tritte der Festnahme zu entziehen.

Erst durch Einsatz des Pfeffersprays konnte der Mann festgenommen werden. Ein Kollege wurde bei dem Einsatz verletzt und musste vom Dienst abtreten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Pfefferspray-Einsatz: 37-Jähriger wollte Taxi-Fuhrlohn nicht zahlen und flüchtete
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen