ÖVP wirft Van der Bellen Schüren von Unsicherheit vor

BP-Wahl - ÖVP wirft Van der Bellen Schüren von Unsicherheit vor BP-Wahl - ÖVP wirft Van der Bellen Schüren von Unsicherheit vor - © APA
ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald wirft dem Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen vor, in der Flüchtlingsfrage Österreichs Linie zu konterkarieren.

Wenn Van der Bellen in Brüssel die von Österreich wieder eingeführten Grenzkontrollen als großen Fehler bezeichnet habe, dann schüre er damit Unsicherheit, kritisierte McDonald am Freitag gegenüber der APA.

Kritik an Grenzkontrollen machen “Sorge”

Dass Van der Bellen in Brüssel die Grenzkontrollen kritisiert habe, bereite ihm “etwas Sorge”, meinte der ÖVP-Generalsekretär. Der Bewerber für das höchste Amt im Staate stelle sich damit gegen die österreichische Linie, dass es bei der Einreise nach Österreich Ordnung geben müsse. Damit habe Österreich auch Druck auf die EU gemacht, um die Handlungsfähigkeit wieder zu erlangen.

ÖVP kritisiert Van der Bellen

McDonald verwies auf eine Umfrage, wonach 78 Prozent der Österreicher diese Linie befürworten. Wenn Van der Bellen nun im Ausland diese Linie konterkariere, dann erweise er sich als Unsicherheitsfaktor, meinte der ÖVP-Generalsekretär. Er betonte, dass die ÖVP eine Europapartei sei und es auch eine europäische Lösung der Flüchtlingskrise brauche. Österreich mache mit seinen getroffenen Maßnahmen genau dafür Druck, so McDonald.

>> Alle Nachrichten zur Bundespräsidentenwahl

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung