Österreich auf Startnummer Zwei beim Song Contest 2017-Halbfinale

Österreichs Vertreter beim Song Contest 2017
Österreichs Vertreter beim Song Contest 2017 - © APA
Nach Serbien und vor Russland wird Österreichs Vertreter beim 62. Song Contest in Kiew, Nathan Trent, mit der recht frühen Startnummer Zwei auftreten. 

Direkt nach Österreich wird Russland mit seiner Kandidatin Julia Samoylova folgen, sofern die Ukraine die Streitigkeiten rund um die Teilnahme lösen kann.

Österreich beim 62. Song Contest mit Startnummer 2

In jedem Fall muss sich Trent mit seinem Lied “Running on Air” mit 18 weiteren Ländern um ein Finalticket für den 13. Mai balgen. Von den fix für das Finale qualifizierten Großnationen werden Deutschland und Frankreich im “österreichischen” Semifinale mitstimmen – sowie Gastgeber Ukraine. Insgesamt rittern heuer 43 Länder um Europas Sangeskrone – sollte Russland wirklich mit von der Partie sein, hatte die Ukraine doch Sängerin Samoylova die Einreise wegen eines Auftritts auf der besetzten Halbinsel Krim untersagt.

Ukraine gewann 2016 in Stockholm

Die Ukraine hatte im Vorjahr mit ihrer Vertreterin Jamala und der politischen Ballade “1944” in Stockholm den Bewerb gewonnen. Das erste Halbfinale im 11.000 Personen fassenden International Exhibition Centre in Kiew wird am 9. Mai über die Bühne gehen, das zweite mit österreichischer Beteiligung dann am 11. Mai und das große Finale am 13. Mai. Das offizielle Motto des Bewerbs lautet heuer “Celebrate Diversity”.

Das Teilnehmerfeld für den 62. Eurovision Song Contest

1. HALBFINALE (18 Teilnehmer)

1. Schweden
2. Georgien
3. Australien
4. Albanien
5. Belgien
6. Montenegro
7. Finnland
8. Aserbaidschan
9. Portugal
10. Griechenland
11. Polen
12. Moldawien
13. Island
14. Tschechien
15. Zypern
16. Armenien
17. Slowenien
18. Lettland

2. HALBFINALE (19 Teilnehmer)

1. Serbien
2. Österreich
3. Russland
4. Mazedonien
5. Malta
6. Rumänien
7. Niederlande
8. Ungarn
9. Dänemark
10. Irland
11. San Marino
12. Kroatien
13. Norwegen
14. Schweiz
15. Weißrussland
16. Bulgarien
17. Litauen
18. Estland
19. Israel

Für das Finale am 13. Mai qualifiziert (fünf großen Geldgeber und Gastgeber):

Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Italien
Spanien
Ukraine

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen