ÖAMTC-Pannenfahrer rettete Katze in Wien-Margareten aus parkendem Auto

Zwei Tage verbrachte die Katze im Autorahmen, bis sie vom ÖAMTC-Pannenfahrer gerettet wurde.
Zwei Tage verbrachte die Katze im Autorahmen, bis sie vom ÖAMTC-Pannenfahrer gerettet wurde. - © APA (Symbolbild)
Am Sonntag war eine Katze in Wien-Margareten verschwunden. Ihre Besitzerin bemerkte auf der Suche nach ihr Geräusche aus einem parkenden Auto am Bacherplatz und verständigte die Polizei. Diese rief den ÖAMTC, denn die Befreiung der Tieres gestaltete sich technisch gar nicht so einfach. Pannenfahrer Christian Zettner befreite schließlich den Stubentiger.

Einfach war es für den Techniker nicht: Er musste ein Rad und Teile der Verkleidung entfernen, das Kätzchen blieb dennoch verschwunden. Erst als er den Pkw mit einer Taschenlampe ausleuchtete, entdeckte er den Ausreißer. Vor Schreck sprang dieser aus seinem Versteck und verschanzte sich sofort im nächsten Wagen, berichtete der ÖAMTC in einer Aussendung. “Als ich das gesehen habe, habe ich schon befürchtet, ein zweites Auto zerlegen zu müssen. Aber glücklicherweise ließ sich die Katze von der Besitzerin hervorlocken”, zeigte sich Zettner erleichtert. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen