Neujahrskonzert 2017: Hermesvilla als Schauplatz für die Balletteinlage

Das Neujahrs-Ballett wird diesmal in der Hermesvilla zu sehen sein.
Das Neujahrs-Ballett wird diesmal in der Hermesvilla zu sehen sein. - © AP/Sujet
Das Neujahrskonzert 2017 wirft seinen Schatten voraus: Erstmals sind die Wiener Hermesvilla im Lainzer Tiergarten sowie der umgebende Park Schauplatz für die Balletteinlage.

Die Dreharbeiten dazu wurden bereits abgeschlossen, teilte der ORF am Dienstag mit. Auf dem Programm stand dabei der Walzer “Hereinspaziert” aus Carl Michael Ziehrers Operette “Der Schätzmeister”.

Wiener Staatsballett tanzt in der Hermesvilla

Getanzt wurde das Stück von zehn Solistinnen und Solisten des Wiener Staatsballetts, für die Choreografie zeichnete Renato Zanella verantwortlich. Der Ballettteil des Musikereignisses, das in alle Welt übertragen wird, ist allerdings nicht zur Gänze aufgezeichnet.

Ebenfalls mit einer Gestaltung von Zanella werden am Neujahrstag 2017 drei junge Paare live im Musikverein tanzen. Das kommende Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird Gustavo Dudamel am Pult leiten. Es ist am 1. Jänner 2017 live ab 11.15 Uhr auf ORF 2 zu sehen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen