Neugestaltung am Schwedenplatz: Verkehrsuntersuchung startet

Akt.:
Ein Luftbild vom geplanten Projekt am Schwedenplatz.
Ein Luftbild vom geplanten Projekt am Schwedenplatz. - © Bezirksvorstehung Wien Innere Stadt
Der Schwedenplatz ist einer der zentralen Orte der Stadt und soll in den kommenden Jahren ein neues Gesicht bekommen. Jetzt startet die Verkehrsuntersuchung für das Projekt.

Im Rahmen der Untersuchung wird eine Verkehrszählung durchgeführt und es wird erhoben, welche Auswirkungen die Verlegung von Fahrstreifen beziehungsweise von Abbiegespuren auf den Verkehr hat.

Verkehrsuntersuchung am Schwedenplatz startet

Unter anderem werden auch technische Machbarkeit und finanzieller Rahmen einer Untertunnelung des Franz-Josefs-Kais untersucht. “Die Neugestaltung des Schwedenplatzes ist ein wichtiges Vorhaben der Stadt. Denn der Schwedenplatz ist eine der Visitenkarten der Stadt. Hier sind täglich tausende Menschen unterwegs.

Jetzt geht es darum, Inputs von allen Seiten zu sammeln und die Grundlagen für den architektonischen Gestaltungswettbewerb zu schaffen. Alle Ideen sind willkommen. Es freut mich sehr, dass sich jetzt so viele Akteurinnen und Akteure einbringen wollen”, so Wiens Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.

Stenzel drängt auf Untertunnelung

Geht es nach Ursula Stenzel (ÖVP), Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, soll man künftig vom Wiener Schwedenplatz direkt ans Ufer des Donaukanals spazieren können – ohne durch Autos gestört zu werden.

Die City-Chefin drängte am Mittwoch erneut auf die Untertunnelung des Schweden- und Morzinplatzes. Die Untertunnelung samt Straßenbahngleisverlegung und Oberflächengestaltung würde rund 43 Millionen Euro laut Schätzungen kosten. Vassilakou will jedoch erst einmal Verkehr und Machbarkeit prüfen.

Zurück zur VIENNA.at-Startseite

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen