NBA: Jakob Pöltl bei Toronto-Niederlage in Miami mit zwei neuen Bestmarken

Jakob Pöltl im Trikot der Toronto Raptors.
Jakob Pöltl im Trikot der Toronto Raptors. - © Dan Hamilton-USA TODAY Sports
Wiens NBA-Export Jakob Pöltl ist mit seinen Toronto Raptors bei Miami Heat chancenlos, kam aber auf viel Spielzeit und zwei persönliche Bestmarken.

Die Toronto Raptors haben ihre jüngste Serie von fünf Auswärtsspielen mit zwei Siegen und drei Niederlagen beendet. In der Nacht auf Sonntag (MEZ) unterlagen sie bei Miami Heat 89:104. Jakob Pöltl war zweitbester Rebounder seines Teams und egalisierte zudem zwei persönliche NBA-Bestmarken. Im Spitzenspiel der Liga fügten die San Antonio Spurs den Golden State Warriors eine empfindliche Pleite zu.

Toronto war in Miami schlicht chancenlos. Die Dominanz der Gastgeber in der American Airlines Arena vom Start weg drückte der Pausenstand von 59:41 deutlich aus. Nach drei Abschnitten hieß es sogar 85:63. Pöltl und weitere Reservisten der Raptors sorgten im Schlussviertel noch für Resultatskosmetik.

Jakob Pöltl: Sechs Punkte, neun Rebounds gegen Miami

Der 21-jährige Center aus Wien verbuchte in insgesamt 19:08 Minuten auf dem Parkett sechs Punkte, wobei er bei drei von acht Würfen erfolgreich war. Mit neun Rebounds, davon sechs in der Offensive, stellte der Rookie zwei persönliche Bestmarken ein. Diese Werte hatte er zu Jahresbeginn auch in San Antonio erreicht.

“Leider kein ideales Ende unseres Auswärts-Trips”, kommentierte der 2,13 Meter große Wiener auf Facebook das 89:104. DeMar DeRozan (17) war der erfolgreichste Scorer der Raptors, die in der Nacht auf Dienstag die Dallas Mavericks empfangen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen