Nachwuchs bei den Quallen im Wiener Haus des Meeres

Die Babyquallen sind nur wenige Millimeter groß.
Die Babyquallen sind nur wenige Millimeter groß. - © Goldammer/Haus des Meeres
Im Haus des Meeres freut man sich wieder über Nachwuchs – diesmal bei den Quallen. Die Babyquallen sind nur wenige Millimeter groß und können im Kreiselaquarium bestaunt werden.

Nach langer Zeit des Wartens gibt es im Haus des Meeres endlich wieder Babys der gepunkteten Wurzelmundquallen. Die wenige Millimeter kleine Polypenform dieses Tieres – man könnte sie “Eltern” nennen – spüren offensichtlich den Frühling und erzeugen seit Wochen durch Umbildung und Abschnürung ihres Köpfchens viele kleine Quallen.

Nachwuchs bei den Wurzelmundquallen im Haus des Meeres

Diese bräunlichen, an achtblättrige Kleeblätter erinnernden Babyquallen sind nun in das Kreiselaquarium im zweiten Stock in der Mittelmeerabteilung des Haus des Meeres eingezogen.

Die wenige Millimeter großen Quallen treiben in einem mit Planktonkrebssuppe gefüllten “Waschmaschinentrommel-Aquarium” im Kreis und können dabei rund um die Uhr essen und auf diese Art ihr Körpergewicht in den ersten Lebensmonaten vertausendfachen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen