Nach Bankraub im Bezirk Baden: Verhafteter 38-Jähriger schweigt, Mittäter flüchtig

Der mutmaßliche Komplize des Beschuldigten ist noch nicht gefasst
Der mutmaßliche Komplize des Beschuldigten ist noch nicht gefasst - © APA (Sujet)
Nach dem Bankraub einer Volksbank-Filiale in Oberwaltersdorf am Freitagnachmittag zeigt sich der festgenommenen Beschuldigte schweigsam.

Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Mittäter des 38-jährigen armenischen Staatsbürgers ist derzeit noch im Gange.

Bankraub in Oberwaltersdorf: Mutmaßlicher Täter schweigt

Der 38-Jährige wurde unter Beiziehung eines Dolmetschers einvernommen, auch eine Hausdurchsuchung ist durchgeführt worden. Die Beute des Überfalls wurde laut Haindl in einem Auto sichergestellt. Der festgenommene Armenier ist dem Sprecher zufolge nicht der Zulassungsbesitzer. Der Überfall war am Freitag kurz nach 15.00 Uhr verübt worden. “Es ist davon auszugehen, dass es einen Komplizen gibt”, sagte Haindl. Die Kriminalisten setzten ihre Ermittlungen fort. Der 38-Jährige sollte noch am Wochenende in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert werden.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen