Mittwochfrüh wird es winterlich in Wien und Niederösterreich

Akt.:
Der Winter kehrt für sehr kurze Zeit zurück.
Der Winter kehrt für sehr kurze Zeit zurück. - © APA (Sujet)
Ein Mittelmeertief bringt in der Nacht auf Mittwoch ein kurzes Wintergastspiel. Sogar im östlichen Flachland ist damit eine dünne Schneedecke möglich, berichtet Ubimet.

Im Großteil Österreich beginnt es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu schneien. Möglich sind dabei bis zu 30 Zentimeter Neuschnee, erklärt Ubimet-Meteorologe Josef Lukas. Für den Süden wurde von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sogar eine Wetterwarnung herausgegeben.

Kurzer Winter: Schneefall in Österreich

In Wien und Niederösterreich kann man Mittwochfrüh mit kräftigem Schneefall und winterlichen Verhältnissen rechnen. „Im südlichen Wiener Becken, im Wienerwald sowie im Süden und Westen Wiens sind bis zu 5 Zentimeter Neuschnee möglich“, so Lukas. In den östlichen Stadtteilen und Richtung Weinviertel schneit es ebenfalls, meist reicht es dort aber nur für kleine Mengen Schneematsch.

Im südöstlichen Niederösterreich, in den Tälern Unterkärntens und in der Weststeiermark bringt das Mittelmeertief bis zu 15 Zentimeter nassen Schnee. „Das ist in diesen Regionen der bisher stärkste Schneefall des Winters“, stellt Lukas klar. Im Burgenland, in Graz und in der Oststeiermark mischt sich unter die 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee zeitweise auch Regen.

Die Asfinag gibt Verkehrstipps zum richtigen Verhalten im Winter.

Rasches Tauwetter

Bereits am Mittwochvormittag geht der Schneefall an den meisten Orten in Regen über und klingt dann weitgehend ab. In den Tagen darauf wird wieder Tauwetter mit 2 bis 10 Grad Celsius erwartet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung